Neulußheim

Sozialverband Mitglieder aus Neulußheim und Schwetzingen im Passauer Land

Linz sorgt für Begeisterung

Archivartikel

Neulußheim/Schwetzingen.Ein Hotel in Büchlberg nahe Passau war das Ziel der Busreise der Reisegruppe des SoVD Ortsgruppe Schwetzingen/Neulußheim. 47 Teilnehmer traten die Reise an, um diese Ecke Deutschlands zu erkunden.

Am ersten Morgen war die Fahrt in den Nationalpark Bayerischer Wald angesagt. Ziel dort war das Nationalparkzentrum Lusen. Hier besuchten die einen den Baumwipfelpfad, während die anderen Teilnehmer sich verschiedene Freigehege anschauten, wo die typischen Wildtiere des Bayerischen Waldes zu sehen waren, wie Wisente, Wölfe oder Bären.

Passau zu besichtigen stand am folgenden Tag auf dem Plan. Der erste Weg führt fast alle Besucher zum Dom St. Stephan, dessen wuchtiger Barockbau in der Stadt alles überragt. Im Innern dominiert wunderschöner prächtiger Barock, der die Besucher hellauf begeisterte. Im Dom sind fünf Orgeln untergebracht, die zusammen die größte Orgelanlage in Europa mit 17974 Pfeifen und 233 Registern bilden.

Der Lipno-Stausee in Tschechien war das Ziel am Dienstagvormittag. Der Stausee befindet sich im Böhmerwald, nicht weit vom Dreiländereck Tschechien, Österreich und Deutschland entfernt. Eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft können hier alle Sparten des Wassersports ausgeführt werden.

Die Reisegruppe stieg in ein schon älteres Motorboot um. Viele kleine Ortschaften konnten beobachtet werden und die Ruhe auf dem See und das gleichmäßige Tuckern trugen dazu bei, dass die Fahrgäste sich völlig entspannt fühlten. Anschließend wurde die Gemeinde Bad Leonfelden in Oberösterreich angesteuert. Dort gibt es das Café Kastner, das als Besonderheit eine Lebkuchenfabrik unterhält, das sogenannte Lebzeltarium, in dem Besucher die Gelegenheit haben, die Produktion von Lebkuchen zu beobachten, und gleichzeitig selbst Lebkuchen kreieren können.

Mit dem Schiff unterwegs

Traditionell veranstaltet die Reisegruppe vor der Heimreise einen bunten Abend, der dieses Mal von der Hotelleitung organisiert wurde. Sogar getanzt wurde, solange bis sich die Teilnehmer ermüdet zurückzogen.

Am Mittwoch stand der Höhepunkt der Reise an – eine fünfstündige Fahrt mit einem Ausflugsboot nach Linz, wobei drei Schleusen passiert werden mussten. Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich und ist nach Wien und Graz die drittgrößte Stadt Österreichs.

In Linz angekommen stiegen die Reiseteilnehmer in eine Bimmelbahn, von der aus der Fahrer viele Informationen zur Stadt Linz mitteilte. Die Fahrt ging in die Altstadt von Linz, die zu den schönsten Stadtteilen zählt. Am Donnerstagmorgen wurde die Heimreise angetreten. wb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional