Neulußheim

Fernsehen SWR zeigt „Rollende Raritäten“ / Neulußheimer Bastler Norbert Edinger ist mit dabei

Mit dem Mofa gemächlich über die Alpen

Archivartikel

Neulußheim.Mofas, Karts, Rennwägen – der Südwesten kennt viele Enthusiasten, die alles für die Ideen geben, eigene Fahrzeuge zu schaffen. „Rollende Raritäten – Schräge Fahrzeuge Marke Eigenbau“ erzählt von den einzigartigen Konstruktionen und ihren Bastlern, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Film von Daniel Güldner folgt der Faszination Fahrzeug und versucht Antworten zu finden. Zu sehen ist er am Donnerstag, 16. Januar, 21 Uhr, im SWR-Fernsehen.

Norbert Edinger möchte mit einem Mofa die Alpen überqueren. Den passenden Zweitakter baut sich der Neulußheimer selbst: Die „ÖMMSteiger“, so nennt er die umgebaute Zündapp Bergsteiger aus dem Jahr 1971, die ihn zuverlässig, aber in eher gemächlichem Tempo über vier Alpenpässe tragen soll.

„Brutus“ dagegen ist kein Freund der Langsamkeit. Er sieht aus wie ein Rennwagen, wird aber von einem Flugzeugmotor angetrieben. Das 47-Liter-Hubraummonster wurde von Technikhistoriker Hermann Layher entwickelt. „Brutus“ ist einzigartig und erfreut die Fangemeinde.

Die fliegende Badewanne

Etwas kleiner, aber nicht weniger kreativ ist das Projekte der Zwillinge Philipp und Johannes Mickenbecker: Gerade basteln sie an einem Tretauto für Kinder, das zu einem Hightech-Motorkart werden soll. Die Brüder aus dem hessischen Bickenbach sind auf Youtube als „The Real Life Guys“ für ihre außergewöhnlichen Fahrzeuge bekanntgeworden. Ob fliegende Badewanne oder Looping-Schaukelstuhl – ihre verrückten Ideen verwirklichen die beiden im Eigenbau. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional