Neulußheim

Frauenchor „Women‘s Voice“ Sängerinnen nehmen den Probebetrieb unter Corona-Bedingungen auf / Unterstützung durch Verwaltung

Singen macht trotz Abstand Spaß

Archivartikel

Neulußheim.Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass Singen das gefährlichste Hobby der Welt sein kann. Auch der Frauenchor Women´s Voice des AGV Harmonie musste fast ein halbes Jahr schweigen, zumindest was das Singen angeht. Vorsitzende Heike Ullrich ist sich sicher: „Unsere Gemeinschaft hat zum Glück nicht unter der Zwangspause gelitten, wir haben uns regelmäßig online getroffen, zum Singen und Erzählen. Später auch in den großen Gärten der Sängerinnen, wo man sich im gebührenden Abstand schön unterhalten konnte.“

Lange haben die Sängerinnen geduldig abgewartet, bis die Proben wieder losgehen konnten. Eine kleine Gruppe durfte sogar schon im Juli für eine Open-Air-Hochzeit proben. „Das war ein Erlebnis, das Singen hatte uns allen wahnsinnig gefehlt“, so der Tenor der Sängerinnen.

Abläufe spielen sich ein

In dieser Woche findet bereits die vierte Chorprobe nach der langen Corona-Pause statt. Anfangs musste man sich erst mal an die neue Situation gewöhnen. Man hört sich mit Abstand selbst viel besser. Auch das Singen an sich musste wieder aufgefrischt werden, so eine Sängerin, die seit über 40 Jahren im Chor mitsingt, „jetzt macht es aber wieder richtig viel Spaß“.

Natürlich ist es für manche Sängerinnen auch etwas schwieriger, schließlich kann man die anderen aufgrund der Abstände schlechter hören. Da fällt es schwer, sich bei einer anderen Sängerin „anzulehnen“. Aber diese Herausforderung nehmen alle gerne an.

Die Gemeindeverwaltung hat dem Chor die Grillhütte zur Verfügung gestellt, die er bis zum 31. Oktober nutzen darf. Mit zwei Meter Abstand zwischen den Sängerinnen und fünf Meter bis zum Dirigenten sowie einem umfassenden, aber umsetzbaren Hygienekonzept, macht Women‘s Voice nun neue Erfahrungen. Für dieses große Engagement von Bürgermeister Gunther Hoffmann und den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung, insbesondere Harald Wolf und Frau Alexandra Özkalay, sind die Frauen von Women‘s Voice sehr dankbar. Und das beschränkt sich nicht nur auf die Hilfe zu Corona-Zeiten. So viel Unterstützung findet nicht jeder Chor in seiner Gemeinde.

Rückkehr des kulturellen Lebens

Die Singstunden sind immer dienstagsabends in zwei Kleingruppen. Es sind nicht nur alle Sängerinnen mit dem Dirigenten Bernd Schmitteckert wieder an Bord. Heike Ullrich freut sich besonders darüber, auch wieder die ein oder andere ehemalige Sängerinnen in der Runde begrüßen zu dürfen.

Die ersten Ideen, wie die Kultur in die Gemeinde zurückkehren kann, haben die Frauen schon und werden hoffentlich bald auf neugierige Ohren stoßen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional