Neulußheim

Freie Wähler Cupcakefest und Gespräche mit den Bewerbern

Vielfalt der Angebote sichern

Neulußheim.Es hatte sich schnell rumgesprochen und so kamen viele Besucher zum Cupcakefest der Freien Wähler, wo es nicht nur die kleine Törtchen, sondern auch Waffeln gab. Bereits im vergangenen Jahr war festzustellen, dass gerade junge Familien froh sind, dass es am Alten Bahnhof diese Mischung aus gemütlicher Cafeteria, leckeren Cupcakes und fast grenzenlosen Spielmöglichkeiten für Kinder gab, heißt es in einer FW-Pressemitteilung. Der Außenbereich war gut bestückt – egal ob Trampolin, Slackline, Bälle, Stelzen, Reifen oder das schon fast legendäre Vier-gewinnt – überall konnten die Kinder sich nach Herzenslust austoben.

Die Erwachsenen nutzten derweil die Zeit, die Kandidaten näher kennenzulernen. Es wurde intensiv darüber gesprochen, welche Bedürfnisse junge Familien haben. Dabei ging es nicht nur um Kindergärten und die beiden Grundschulen, sondern auch um die verschiedenen Angebote wie Musikgarten, Musikschulen und die Kinder- und Jugendabteilungen in den Vereinen, wo die Kleinsten erste Schritte in sportlicher oder musischer Betätigung erleben.

Den FW ist es wichtig, diese Vielfalt an Angeboten auch weiterhin zu unterstützen. In der Gemeinschaft lernen die Heranwachsenden Sozialverhalten, miteinander auszukommen, gegenseitige Rücksichtnahme – alles wichtige Bausteine für den weiteren Lebensweg. Und gerade bei den Vereinen ist das Engagement von Ehrenamtlichen, die für das Ermöglichen dieser Angebote einen Großteil ihrer Freizeit einsetzen, absolut unterstützenswert.

Erfreulich ist, dass nach der Zuschussgewährung nun auch der Bau der zusätzlichen Sport- und Kulturhalle losgehen kann. Diese zweite Halle wird den Belegungsengpass deutlich entschärfen und bietet auch barrierefrei gute Möglichkeiten für Kulturveranstaltungen oder auch Leistungsschauen. Auch der Anbau am Haus Kunterbunt ist in vollem Gange, womit eine lange Forderung der FW nach bedarfsorientierten Angeboten zur Ganztagesbetreuung umgesetzt werde.

Am Ende waren die Helfer froh, dass der Ansturm so hervorragend bewältigt werden konnte und dass niemand auf Törtchen und Kaffee verzichten musste. Und der nächste Termin für dieses Fest sei schon vorgemerkt, heißt es abschließend. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional