Neulußheim

Ortsentwicklung Umlegung von Grundstücken beschlossen

Zeppelinstraße soll beidseitig bebaut werden

Neulußheim.Bürgermeister Gunther Hoffmann bremste die Erwartungen: „Ich möchte noch nicht so weit gehen aufgrund meiner Erfahrungen und sagen: Das Gebiet kommt – wir machen den nächsten Schritt.“ Gemeint ist der Schritt zur Bebauung der bislang unbebauten Seite der Zeppelinstraße am Ortsrand in Richtung Altlußheim. Auf einer Fläche von 1,5 Hektar sollen 48 Baugrundstücke entstehen durch die Umlegung nach Baugesetzbuch.

Mit Erfahrungen meinte der Bürgermeister die Verzögerungen bei der Bebauung des Gebiets Alter Bahnhof. „Sie wissen daher, es sind viele Schritte zu gehen, wo alle Beteiligten mitziehen müssen.“ Das Umlegungsverfahren könne nun förmlich gestartet werden, nachdem die Anwohner informiert seien und die Verwaltung mit fast allen Eigentümern gesprochen und Rückmeldungen abgerufen habe. Das Bebauungsplanverfahren werde in der nächsten Sitzung gestartet.

SPD: auch günstige Mietwohnungen

Der Umlegungsausschuss müsse die Umlegungswerte festlegen, Zuteilung und Werte beschließen, danach könne der Vermesser konkret auf die Eigentümer zugehen. Die Grundstücke seien gegebenenfalls neu zu ordnen, da einige von ihnen zu schmal für eine Bebauung seien. Es sei eine Bebauung mit Einzel- und Doppelhäusern vorgesehen.

Heidi Roß unterstrich, die SPD lege Wert darauf, dass auch günstige Mietwohnungen gebaut werden. Norbert Jakobi (CDU) wollte wissen, ob die Gemeinde mit allen Eigentümern gesprochen habe. Hoffmann sagte, man habe alle angesprochen, die einen Gesprächstermin wünschten oder die nicht an der Erschließung teilnehmen wollten. mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional