Oftersheim

Alleine unter Brüdern

Archivartikel

Janina Hardung freut sich über solche netten Gesten

Nur mit Brüdern aufzuwachsen – das war wirklich nicht leicht. Sie spielen lieber mit Autos, statt mit Puppen. Rennen stundenlang einem Fußball hinterher und prügeln sich gerne. Außerdem essen sie alles und viel – da muss man als Mädchen schon ziemlich früh aufstehen, um noch etwas abzubekommen.

Dafür kann ich davon jetzt profitieren. Ich kenne die Abseitsregel, schlage mich am Tischkicker ganz passabel und beim Spiel Mario Kart auf der Xbox schaffe ich es manchmal sogar aufs Treppchen.

Noch besser ist übrigens, dass ich nun ihre Muskelkraft nutzen kann. Und nicht nur ihre – auch die ihrer Freunde. So kam es also, dass mein Bruder seinen Geburtstag in unserem Elternhaus feierte und ich genau an diesem Tag bei der Autowerkstatt war, um meine Winterreifen aufziehen zu lassen (Ja ja, ich bin spät dran). Die Sommerreifen lagern bis zum nächsten Einsatz normalerweise in unserem Keller. Und die Schlepperei ist jedes halbe Jahr eine Tortur. Aber was für ein Glück: Unser Esszimmer war an diesem Abend voll von jungen Männern – und die Reifen waren im Haus.

Mit so viel Nächstenliebe kann die Vorweihnachtszeit gerne starten. Deshalb: häufiger mal Hilfe anbieten und natürlich auch Danke sagen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional