Oftersheim

Evangelische Kirchengemeinde Sammlung für Bethel dient dem guten Zweck

Altkleider sind ein Rohstoff

Oftersheim.Die evangelische Kirchengemeinde nimmt von Dienstag, 27. Oktober, bis Dienstag, 3. November, Altkleider an für die Brockensammlung der von-Bodelschwingh-schen-Stiftungen in Bethel. Zwischen 9 und 19 Uhr werden in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses, Eichendorffstraße 6, modische, gut erhaltene Kleidungsstücke sowie paarweise zusammengebundene Schuhe angenommen, teilt die Kirchengemeinde mit.

Deutschlandweit beteiligen sich rund 4500 Kirchengemeinden an der Betheler Kleidersammlung, insgesamt werden ihr dabei jährlich rund 10 000 Tonnen Altkleider anvertraut.

Gebrauchte Kleidung zu spenden sei nachhaltig und diene im Falle Bethels gleichzeitig dem guten Zweck, heißt es in der Mitteilung weiter. Bereits seit 130 Jahren sammelt die Brockensammlung Bethel Kleidung, Schuhe, Federbetten, Wolldecken und Plüsch- oder Stofftiere, um mit den Erlösen aus deren Wiederverkauf behinderten, kranken, alten oder sozial benachteiligten Menschen zu helfen.

Direkt in Bethel abgegebene Spenden werden von Mitarbeitern mit und ohne Behinderung sortiert, wiederaufbereitet und im Secondhand-Kaufhaus der Brockensammlung für kleines Geld zum Verkauf angeboten. Kleidung aus den deutschlandweiten Sammlungen wird von den Lastern der Brockensammlung abgeholt und durch zertifizierte Sortierbetriebe weiterverarbeitet. Die Erlöse daraus fließen anschließend zurück in die diakonische Arbeit Bethels.

Neben den Menschen in Bethel profitiere auch die Umwelt von gespendeter Kleidung, denn Altkleider sind kein Abfall, sondern ein wertvoller Rohstoff, der sich wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückführen lässt, schreibt die evangelische Kirchengemeinde.

Transparent und kontrolliert

Durch die Wieder- und Weiterverwertung der Textilien könnten Ressourcen, die sonst bei der Neuproduktion verbraucht würden, eingespart werden. Durch Bethels Mitgliedschaft im Dachverband Fair-Wertung werde sichergestellt, dass sowohl die Sammlung als auch die Verwertung der gebrauchten Kleidung transparent, kontrolliert und ethisch vertretbar abläuft. Seit mehr als 150 Jahren setzt sich Bethel für Menschen ein, die Hilfe brauchen. Mittlerweile ist Bethel in acht Bundesländern an über 280 Standorten aktiv und zählt mit rund 20 000 Mitarbeitern zu den größten diakonischen Einrichtungen Europas. zg

Info: Weitere Informationen unter www.bethel.de und www. brockensammlung- bethel.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional