Oftersheim

Gartenbauverein In den Parzellen der Pächter blüht es in allen Farben / Auch seltene Arten gedeihen am Oberen Wald / Viele Figuren bevölkern die Grundstücke

Auf geht’s zur letzten Quiz-Runde

Archivartikel

Oftersheim.Am Sommerferienprogramm der Gemeinde hat sich der Gartenbauverein in den vergangenen Jahren immer beteiligt. Doch aufgrund der Corona-Situation war es schwierig, das gewohnte Angebot aufrechtzuerhalten. Deshalb haben sich die Verantwortlichen eine spannende Alternative überlegt.

Unter dem Motto „Raus in die Natur“ möchte der Gartenbauverein den Kindern die Natur und die unmittelbare Umgebung mit Spaß und einem Quiz in den Ferien näherbringen. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen bis 14 Jahre, teilt der Verein mit. Drei Suchrunden werden gespielt und je Runde fünf Gewinner ermittelt. Die Reihenfolge richtet sich nach den meisten richtigen Lösungen, bei gleicher Anzahl entscheidet das Los. Einsendeschluss für die ersten Runde (wir berichteten) ist bereits vorbei, die Lösungen für die zweite Runde können noch bis Sonntag, 6. September, abgegeben werden. Und ab sofort beginnt der dritte Teil. Und zu gewinnen gibt’s auch etwas.

Überall eine Besonderheit

Bei einem Besuch der Anlage im Oberen Wald findet man Besonderheiten einzelner Gärten, die an einem der fünf ausgeschilderten Wege der Anlage liegen.

Die Wegenamen sind Franzosenbuckel, Golfplatzweg, Waldweg, Obstbaumweg und Efeuweg. In der zweiten Runde, die ab sofort beginnt (Einsendeschluss ist Montag, 21. September), sind folgende Aufgaben zu lösen:

Franzosenbuckel: Es gilt, den Garten zu entdecken, in dem unter einem prachtvollen Oleanderstrauch mit roten Blüten viele kleine Figuren erfreuen. Die Pächter haben auch in ganz besonderer Weise an Fahrradfahrer gedacht und weisen ihren Besuchern mit „Do geht‘s eini“ den richtigen Weg zur Gartenlaube.

Golfplatzweg: Gesucht wird ein wunderschön angelegter Garten mit einer bunten Pflanzenvielfalt – Staudenbeete, Lavendel, Feigen, weiß blühender Hibiskus und vieles mehr. Die grüne Schwengelpumpe und das blaue Wasserfass sind weitere farbige Blickpunkte.

Efeuweg: In welchem Garten gedeiht ein junger Gingkobaum?

Obstbaumweg: Gesucht wird ein Garten mit vielen Obstbäumen und einem besonders vielfältigen Pflanzenspektrum. Ein kleiner Auszug: Sommerflieder, Rosenstrauch mit roten Rosen, Pracht-Astilbe, rot blühender Garten-Fuchsschwanz, Rhododendron, Himbeeren, Erdbeeren und Heidelbeeren, Tomaten, Zucchini oder Salatpflanzen. Direkt rechts am Eingang gedeiht in einer Schale eine Pepino (Melonenbirne). In rund zwei Meter Höhe reifen noch einige Gurken.

Waldweg: In welchem Garten befinden sich Skistöcke neben einem Pfau, mehrere Gartenzwerge, ein Maulwurf und andere kleine Figuren?

Nach dem Ende der Schulferien im September werden unter allen Einsendern außerdem zehn Sonderpreise verlost. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional