Oftersheim

Aus Holzbox wird Fahrzeug

Archivartikel

Hallo Kinder, das Seifenkistenrennen, das der MSC beim Ferienprogramm anbietet, ist immer witzig. Aber genauso lustig ist der Begriff. Habt ihr euch auch schon mal gefragt, woher er kommt? Meine große Schwester Ellie hat’s wie immer gewusst: Es war vor fast 100 Jahren, da hat eine Seifenfirma ihre Seife in Holzkisten verschickt. Sie hat einen Plan beigelegt, wie man die Verpackung weiterverwenden und eine Karosserie daraus bauen kann. Mit einer Lenkung, einer Achse und einer Bremse ist ein einfaches Fahrzeug entstanden. Heute werden dafür natürlich andere Materialien wie Metall oder Fiberglas verwendet, die Gefährte sind auch aufwendiger. Außer dem Namen haben sie mit einer Seifenkiste im ursprünglichen Sinn nicht mehr viel zu tun. Aber der Name ist geblieben – und der Spaß auch.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional