Oftersheim

Freie Wählervereinigung

Ausflug führte in die Welt unter Tage

Archivartikel

Oftersheim.Das Besucherbergwerk St. Anna in Schriesheim war Ziel des Jahresausflugs der Freien Wählervereinigung (FWV). Das alte Silber- und Vitriolbergwerk wurde 1473 erstmals urkundlich erwähnt und war – mit Abbauunterbrechungen – bis 1817 in Betrieb. Die noch erhaltenen Außenanlagen stammen aus dem 18. Jahrhundert, als der sächsische Bergmann Eugen Schulmeister die Stollen und Schächte des seit 1545 ruhenden Silberbergwerkes entdeckte und den Abbau von Eisen- und Kupfervitriolerze vorantrieb. 1817 kam es zur endgültigen Schließung des Bergwerkes.

In den Kriegsjahren diente es als Luftschutzbunker. Nachdem das Bergwerk einige Zeit als Abenteuerspielplatz gedient hatte, wurde es öffentlich zugänglich gemacht.

Nach der Führung ging’s für die Oftersheimer zu Fuß über die Strahlenburg zu Opfermanns Gasthaus, wo die Gruppe mit einem Glas Sekt empfangen wurde. Bei Spargel und anderen Delikatessen ergaben sich viele Gespräche. Bei Schriesheimer Wein klang der Ausflugstag aus. hd

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional