Oftersheim

Da verliert jede Großstadt

Archivartikel

Janina Hardung kennt viele schöne Plätze in den Gemeinden

Welche Gemeinde feiert die besten Feste? Oder hat die schönste Natur? Schon seit Jahren duellieren sich die Bewohner – und das hat bei uns schon auf der Schulbank angefangen. Besonders Klassenkameraden aus Ketsch und Brühl haben für ihre Gemeinden gekämpft.

Beide Kommunen haben ein beliebtes Freibad – da würden sogar die Schwetzinger hingehen, hieß es. Außerdem haben sie die Koller- und die Rheininsel mit viel Natur und Seen. Brühl lockt durch ihre bekannten Gäste in der Festhalle, aber auch der Besuch beim Ketscher Backfischfest war für alle Pflicht. Die Nähe zu Mannheim stellten einige Brühler in den Vordergrund, aber im Sommer ist der Badestrand Hohwiese in Ketsch ein beliebter Treffpunkt.

Die Schüler aus Plankstadt stellten das beliebte Straßenfest als jährlicher Höhepunkt in den Mittelpunkt. Oder auch die französische oder italienische Woche, die die Bewohner auf eine kulinarische Entdeckungsreise mitnimmt – außerdem ist der Plankstadter schnell in Heidelberg. Bei Fußball-Welt- oder Europameisterschaften ist für alle Schüler zudem der Welde-Lustgarten erste Anlaufstelle.

Und Oftersheim? Meine Heimatgemeinde wurde von den Klassenkameraden eher als kleine Schwester Schwetzingens gesehen. Trotzdem hat es als einzige Gemeinde einen Bahnhof – und auch der Hardtwald lockt viele Jogger in diese Kommune, die sogar eine kleine Siedlung hat.

Jeder hatte eine besondere Lieblingsstelle in den Gemeinden, aber wenn sich ein „Fremder“ aus Mannheim oder Heidelberg an dieser Diskussion beteiligen wollte, war sofort klar: Gegen unsere schönen Plätze verliert jede Großstadt.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional