Oftersheim

Gebet und Glockenläuten Pfarrerin Rolf macht auf die Angebote der evangelischen Gemeinde aufmerksam / Christuskirche ist offen

Das Miteinander sieht anders aus – aber es existiert weiter

Oftersheim.„Auch wenn wir im Moment niemanden besuchen dürfen, so versuchen wir doch, telefonisch und per E-Mail mit möglichst vielen Menschen in Kontakt zu sein. Wir haben unsere Kirche an jedem Werktag von 9 bis gegen 19 Uhr geöffnet“, beschreibt Pfarrerin Sibylle Rolf die Situation in der evangelischen Gemeinde und lädt zum Besuch des Gotteshauses „in diesen herausfordernden Zeiten“ ein. „Es liegen Vorschläge für Gebete zu Hause aus, eine Gebetswand, an der Sie etwas aufschreiben dürfen, ist aufgestellt, und auch Kerzen sind genügend da.“

Um 12 Uhr und um 19.30 Uhr läuten die Glocken der Christuskirche und rufen zum Gebet füreinander und zum Innehalten in Verbundenheit. „Wer mag, stellt sich um 19 Uhr auf seinen Balkon oder vor die Haustür und singt ,Der Mond ist aufgegangen’“, appelliert sie zur anderen Art des Miteinanders. „Wir sind füreinander da, auch wenn wir Abstand halten und zu Hause bleiben müssen. Das tröstet und tut gut.“

Hilfe beim Einkaufen

Die Pfarrerin macht darauf aufmerksam, dass es auch von kirchlicher Seite eine Möglichkeit für ältere Mitbürger gibt, sich bei Einkäufen und Besorgungen helfen zu lassen. „Sehr gerne verweise ich dabei zuerst auf unsere Nachbarschaftshilfe, die Sie gerne anrufen und je nach Kapazität in Anspruch nehmen dürfen. Fast 60 Mitarbeiter sind hier im Dienst für den Ort unterwegs und leisten eine unglaublich hilfreiche Arbeit“, lobt sie das Engagement. Die Einsatzleiterin Maria Meyer versehe diesen Dienst mit großer Zuverlässigkeit und Liebe. Die Nachbarschaftshilfe ist unter der Telefonnummer (06202/5 56 12) erreichbar.

Außerdem gibt es ein Angebot der Malteser Schwetzingen, die auch für die Menschen in die Hardtgemeinde zuständig sind. Dort haben sich Ehrenamtliche zusammengetan, die für Menschen aus der sogenannten Risikogruppe einkaufen gehen. „Dafür sind wir in der Kirchengemeinde sehr dankbar“, sagt Sibylle Rolf.

Ein Handzettel des christlichen Malteser-Hilfsdienstes informiert, dass er einen kostenlosen Einkaufs- und Besorgungsservice in Supermärkten und Apotheken für Schwetzingen, Oftersheim und Plankstadt anbietet. Das Angebot richte sich Risikogruppen und Senioren und stehe bis auf Weiteres von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16.30 Uhr zur Verfügung. Melden kann man sich unter der Telefonnummer 06202/5 87 36 79 zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional