Oftersheim

Kurpfalzhalle Das Figurentheater Karlsruher Märchentruhe führt Räuber Hotzenplotz auf

Er stiehlt alles, was er kann

Oftersheim.Die Geschichte von Kasperl, Seppel und dem Räuber Hotzenplotz gehört zu den Klassikern in der deutschen Kinderliteratur. Die Karlsruher Märchentruhe zeigt nun am Montag, 16. April, ein rasantes, 50-minütiges Handpuppenspiel nach dem Buch von Otfried Preußler. In einer drehbaren Kasperle-Bude sind die liebevoll gestalten Figuren, um 15 Uhr in der Kurpfalzhalle zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Der Räuber Hotzenplotz – das ist ein Schlimmer! Er nimmt alles mit, was ihm unter die Finger kommt, sogar die Kaffeemühle der Großmutter. Dabei hat sie diese gerade erst von Kasperl und seinem Freund Seppel als Geburtstagsgeschenk bekommen. Weil die beiden Freunde aber kein Vertrauen zum Wachtmeister Alois Dimpfelmoser haben, beschließen sie kurzerhand selbst, den Räuber Hotzenplotz zu verfolgen. Um herauszufinden, wo der Räuber seinen Unterschlupf hat, füllen sie eine Holzkiste mit Sand, schreiben „Vorsicht Gold!“ darauf und bohren ein Loch, das sie mit einem Streichholz verschließen, in den Kistenboden.

Sandspur zum Unterschlupf

Nachdem sie die Schatztruhe in den Wald gebracht haben, taucht der Räuber Hotzenplotz auf und wird sofort auf die Kiste aufmerksam. Die beiden ziehen das Streichholz heraus und bringen sich in Sicherheit. In dem Glauben, dass sich Gold in der Kiste befindet, schleppt der Räuber sie in seinen Unterschlupf. Dort bemerkt er den wahren Inhalt seiner Beute und die Spur, die der herausgerieselte Sand bis zu seiner Räuberhöhle hinterlassen hat.

Hotzenplotz streut daraufhin mit dem restlichen Sand aus der Kiste eine zweite Spur, die zu einer Fallgrube neben seiner Räuberhöhle führt. Als Kasperl und Seppel die zweite Spur entdecken, beschließen sie, sich zu trennen, und laufen dem Räuber in die Falle. Während Kasperl in die Grube fällt, bekommt Seppel eine Ladung Pfeffer aus der Pistole verpasst. Anschließend sind die zwei Gefangene des Räubers. Da beide unterwegs ihre Kopfbedeckungen getauscht haben, um nicht erkannt zu werden, werden sie nun vom Räuber Hotzenplotz miteinander verwechselt.

Als Hotzenplotz Kasperl sogar an den mächtigen Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkaufen, will, wird guter Rat teuer. Aber vielleicht kann ja das Publikum helfen? g z

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel