Oftersheim

Ergebnisse sind gefragt

Archivartikel

Es war keine Frage, dass die Gemeinderäte den beiden Beschlussvorlagen zum Thema „Verkehrsentwicklung“ zustimmen – immerhin gab ja etwas, worüber sie entscheiden durften.

Nicht das erste Mal wurde der Vorwurf an die Verwaltung und insbesondere an Bürgermeister Jens Geiß laut, dass zu wenig passiert – und die kleinen Fortschritte dauerten dann auch zu lange. Ähnliche Diskussionen entstehen, wenn es am Ratstisch um das neue Domizil von Feuerwehr und Rotem Kreuz geht. Ein steter Quell des Ärgers, mit dem die Fraktionen auch nicht mehr hinterm Berg halten, ist die in ihren Augen mangelnde Kommunikation und Informationspolitik.

Der Ton am Ratstisch wird spürbar rauer, eine Mischung aus Ärger, Ungeduld und zunehmend auch Frust macht sich breit. Und die führt dazu, dass sich Geiß manchmal auch mit Vorwürfen des Stillstands zu Sachverhalten konfrontiert sieht, für die er, wenn überhaupt, nur bedingt verantwortlich ist – wie beim unerfreulichen Streit mit der Bahn wegen der Unterführung. Hier kocht das Unternehmen vermutlich sein eigenes Süppchen. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Es wird jetzt höchste Zeit, sichtbare Ergebnisse und Fortschritte vorzuweisen – nicht nur der Gemeinderäte wegen. Vor allem für die Bürger.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional