Oftersheim

Christuskirche Evangelischer Kirchenchor veranstaltet einen kleinen Adventsmarkt

Erlös kommt der Orgel zugute

Oftersheim.Seit vielen Jahrzehnten ist sie Bestandteil der Christuskirche – die Orgel. 1957 wurde das Instrument eingeweiht, gespielt wird sie bereits seit 37 Jahren von Organist Rainer Ruhland (Bild). „Die Orgel hat viele Konstruktionsfehler, da wurde früher nicht so drauf geachtet“, sagt er im Gespräch mit unserer Zeitung. Daher lädt der evangelische Kirchenchor zur 23. Orgelfondsaktion am Sonntag, 1. Dezember, in den Gemeindesaal ein. Im Anschluss an den Gottesdienst können die Menschen dort zusammenkommen – der Erlös kommt dem Musikinstrument zugute.

Seit Jahrzehnten wurde für die Orgel nicht viel getan. „Beim Kirchenumbau vor zehn Jahren wurde auch die Orgel ins Visier genommen. Da hat sich dann endlich etwas getan. Ich bin zufrieden damit“, äußert sich Ruhland erfreut über den Umbau. Der diesjährige Erlös kommt den Holzpfeifen des Instruments zu Gute. Im tiefsten Register des ersten Manuals sind die Holzpfeifen, die außen vorne rechts zu sehen sind, zu eng mensuriert, das heißt, zu eng abgemessen. „Es kommt kaum ein Ton heraus“, erklärt Ruhland, dass die Pfeifen somit zu leise und kaum hörbar sind. Daher sei es notwendig, die untersten vier bis fünf Pfeifen auszutauschen, beziehungsweise umzubauen. „Da die Kirche unter Denkmalschutz steht, werden die Pfeifen vorne bleiben und hintendran wird etwas passieren. Die Optik darf nicht verändert werden“, verrät Organist Ruhland, dass die vorderen Pfeifen dann nicht mehr in Betrieb sein werden.

Langjähriges Engagement

„Der Kirchenchor ist sehr willig und engagiert sich seit vielen Jahren dafür, die Orgel zu erhalten“, freut sich der Organist über das Engagement des Chores, den er auch leitet. So wird, wie in den vergangenen Jahren, ein kleiner Adventsmarkt aufgebaut sein, bei dem die Mitglieder des Kirchenchores die Gäste mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen. Neben herzhaften Angeboten wie Lachsbrötchen und Cervelat wird es auch ein Kuchenangebot mit Kaffee und Tee geben – alles in vorweihnachtlicher Atmosphäre.

Kleine Verkaufsstände bieten selbst gekochte Marmeladen und Gelees in vielen verschiedenen Sorten an, wie auch Weihnachtsgebäck. Wie der Kirchenchor mitteilt, wird es auch wieder den weihnachtlichen Schnäppchenmarkt geben, bei dem nach Herzenslust gestöbert werden kann. Kleine Geschenke, Mitbringsel und Weihnachtsdeko stehen dabei für die Besucher zum Kauf bereit. vas/Archivbild: Czerwenka

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional