Oftersheim

Nachruf Ehrenpräsident von Grün-Weiß erlag schwerer Krankheit

Ernst Albrecht ist gestorben

Archivartikel

Oftersheim.Die Hardtgemeinde trauert um Ernst Albrecht. Der Ehrenpräsident des Carneval-Clubs Grün-Weiß ist nach langer schwerer Krankheit am 29. Januar im Alter von 80 Jahren verstorben. Als Gründungsmitglied des Narrenvereins war er Fasnachter durch und durch.

1986 sorgte er für eine Riesenüberraschung, als alle auf eine neue Prinzessin warteten und Albrecht als „Ofteri“ für eine Kampagne den Prinzen von Oftersheim gab. Für seine Grün-Weißen bekleidete er im Laufe der Zeit viele Ämter. Er durfte sich mit dem Goldenen Löwen mit Brillanten der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine schmücken und mit Stolz trug er den höchsten Verdienstorden des Bundes deutscher Karnevalisten.

Viele sportliche Erfolge

Der gebürtige Heidelberger wuchs in Wieblingen auf, lernte Kfz-Elektriker und absolvierte eine Ausbildung zum Metalltechniker und Technischen Zeichner. Er holte an der Abendschule das Abitur nach und studierte Verfahrenstechnik in Darmstadt. Ernst Albrecht heimste viele sportliche Erfolge ein. Er war Boxer, fuhr Radrennen und Kunstrad, spielte Handball beim TSV 1895 Oftersheim und betrieb Leichtathletik.

Er war Gründungsmitglied des Heimat- und Kulturkreises und erhielt die Bürgerplakette in Bronze seiner Gemeinde. Vor zehn Jahren wurde dem engagierten Vereinsvertreter die „Echt gut“-Auszeichnung für das Ehrenamt in Baden-Württemberg verliehen. Ernst Albrecht hinterlässt seine Frau Sieglinde, Tochter Nicole und die Enkel Yannik und Marco.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional