Oftersheim

St. Kilian Junge Christen beschäftigen sich mit der Frage „Wo stehe ich?“ / Beim „Kahoot-Quiz“ zeigen sie ihr Wissen

Firmanden bereiten sich in Würzburg vor

Archivartikel

Oftersheim.In der Seelsorgeeinheit Schwetzingen findet am 17. November die Firmung statt. Seit einigen Jahren ist es üblich, dass die Vorbereitung auf dieses wichtige Fest sowie der Firmgottesdienst in den Pfarrgemeinden St. Kilian Oftersheim und St. Nikolaus Plankstadt gemeinsam durchgeführt wird.

Mit der Firmung werden die jungen Christen durch den Heiligen Geist gestärkt und bekräftigen ihren Glauben und ihre Zugehörigkeit zur Kirche. Die Vorbereitungen zur Firmung laufen bereits seit Februar in beiden Pfarrgemeinden. Zum Auftakt wurden Informationsabende durchgeführt, um die Jugendlichen und deren Eltern auf die Vorbereitung zur Firmung einzustimmen und eine Einteilung in Gruppen vorzunehmen.

Regelmäßige Gruppenstunden

Seit April bereiten sich die Firmanden aus in kleinen Gruppen mit ihren Katecheten in regelmäßigen Gruppenstunden thematisch auf die Feier der Firmung vor. Ein Höhepunkt dieses gemeinsamen Weges stellt sicherlich das Wochenende der Firmanden zusammen mit ihren Katecheten dar. So verbrachte die Pfarrgemeinde St. Kilian ein gemeinsames Wochenende in der Jugendherberge in Würzburg.

Der erste Abend diente dem gegenseitigen Kennenlernen. Außerdem beschäftigten sich die Jugendlichen mit der Frage „Wo stehe ich?“. Der nächste Tag führte die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein hinauf zum „Käppele“, einer Wallfahrtskirche, die der Gottesmutter Maria gewidmet ist. Der Weg dorthin führte über viele Stufen vorbei an beeindruckenden Darstellungen des Leidensweges Jesu, an denen die Gruppe jeweils eine kurze Station einlegte. Bei der Kirche angekommen, hatten die Jugendlichen die Gelegenheit, gemeinsam Fürbitte zu halten und die tolle Aussicht über die Stadt zu genießen.

Nach Zeit zur freien Verfügung in der wunderbaren Altstadt besichtigte die Firmandengruppe die Marienkapelle und bewies anschließend beim mobilen „Kahoot-Quiz“ ihr Wissen. Bei der anschließenden Meditation setzten sich die Jugendlichen mit dem Thema „Vorbilder“ auseinander. Den Abend ließ die Gruppe gemeinsam bei guten Gesprächen und Musik ausklingen. Die Anschlussrunde am letzten Morgen stand ganz unter dem Motto „Dafür bin ich dankbar“. dw/ms

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional