Oftersheim

Förderkreis Wildgehege Helfer für Arbeitseinsatz gesucht / Mit Glück kann man Tiere beobachten

Freiwillige Helfer gesucht

Oftersheim.Wer Lust hat, dem Förderkreis Wildgehege beim Arbeitseinsatz am Samstag, 14. Juli, von 9 bis 12 Uhr zu helfen, ist eingeladen, an den Pavillon zwischen den Wildgehegen zu kommen. „Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele uns bei den anstehenden Arbeiten unterstützen würden. Umso mehr Helfer, desto schneller und effektiver kommen wir voran“, meint die Vorsitzende Ulrike Krause. Folgende Arbeiten stehen an: Beim Schwarzwild muss der Zwischenraum sauber gemacht, Gras geschnitten und als Futter ins Gehege geworfen werden. Die Pfosten werden ausgetauscht, ein Zaun gespannt und Bretter beim Gatter abgebaut und erneuert.

Beim Rotwild sollen die Bretter beim Schild ausgetauscht und Malerarbeiten erledigt werden.

Mitzubringen sind Handschuhe, Rechen, Harke, Mistgabel, Kneifzange, Akku-Schrauber, Schraubenzieher und Hammer. Und natürlich gute Laune, „da es voraussichtlich sehr heiß werden wird. Es ist aber immer wieder ein Erlebnis, den Wildschweinen so nah zu kommen“, meint Ulrike Krause. „Inzwischen haben wir vier Hirschkälber, und mit etwas Glück kann man drei von ihnen beobachten, wie sie neugierig ihre Umgebung erkunden. Das Vierte ist erst rund eine Woche alt und noch gut versteckt. Deshalb haben wir auch weiterhin die Bitte, Rücksicht auf die Tiere zu nehmen!“ ukr

Bei Rückfragen an Ulrich Fellenberg, Telefon 0176/92 42 07 43.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional