Oftersheim

ABVP Carmen Kurz-Ketterer ist Bundesvorsitzende

Freude über neue Aufgabe

Archivartikel

Oftersheim.Carmen Kurz-Ketterer, bisherige stellvertretende Vorsitzende und im Landesvorstand von Baden-Württemberg, führt den Verein Arbeitgeber- und Berufsverband privater Pflege (ABVP) jetzt als Vorsitzende an. Sie wurde von den übrigen Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstandes einstimmig in dieses Amt gewählt. Die Wahl der Führungsspitze war aufgrund des Rücktritts vom bisherigen, langjährigen Vorsitzenden Norbert Schultz, notwendig geworden, der aus persönlichen Gründen seine Ämter niedergelegt hatte, teilt der ABVP mit.

„Ich freue mich auf die neuen Aufgaben als Vorsitzende eines bundesweit agierenden Arbeitgeber- und Berufsverbandes. Als stellvertretende Vorsitzende war ich zwar auch immer an den Entscheidungen des Verbandes beteiligt. Nun stehe ich aber an erster Stelle und möchte die Herausforderung in der ambulanten Pflege persönlich angehen“, sagt Kurz-Ketterer voller Tatendrang.

„Wir sind die Ambulanten“

„Wir verstehen Verband als Verbund und fördern aktiv den persönlichen Austausch unserer Mitglieder. Mit einer lebendigen Verbandsarbeit wollen wir voneinander lernen, miteinander gestalten und uns gegenseitig unterstützen“, beschreibt Kurz-Ketterer die Philosophie des ABVP, der als Interessenvertreter seiner Mitgliedsbetriebe mit seinem Leitspruch „Wir sind die Ambulanten!“ die gesundheits- und pflegepolitischen Belange in der ambulanten Pflege zur Hauptaufgabe macht, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Als weitere Maßnahme hat der geschäftsführende Vorstand nach dem Wechsel des Vorsitzes satzungsgemäß die frei gewordene Position eines Mitglieds des geschäftsführenden Vorstandes nachbesetzt und Franziska Arsenijevic vom Landesvorstand Bayern als neues Mitglied in den geschäftsführenden Vorstand berufen, teilt der ABVP abschließend mit. zg/Bild: Widdrat

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional