Oftersheim

Vernissage Annerose Seitz stellt noch bis Ende August im Gewölbekeller aus / Alte Wollfäden, Sand, Alufolie und getrocknete Blätter verarbeitet sie in ihren Werken

Für Ölfarben reicht ihre Geduld nicht

Archivartikel

Oftersheim.„Malerei beginnt dort, wo Worte nicht mehr genügen. Die gemalte Bildsprache vermag uns zeitlos zu faszinieren. Besonders dann, wenn sie das Auge unserer Fantasie beflügelt.“ Mit treffenderen Worten hätte Bürgermeister-Stellvertreter Roland Seidel am Freitagabend die Ausstellung „Facetten“ nicht eröffnen können. Freudig begrüßte er die selbst ernannte Hobbymalerin Annerose Seitz und etliche

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2833 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional