Oftersheim

Bahnhofsunterführung Eisenbahnbundesamt lehnt Förderung der Rampen zu Barrierefreiheit ab / Rat befürwortet Gang vors Gericht / Ähnlich gelagerter Fall in Laudenbach

Gemeinde beschreitet jetzt den Klageweg

Archivartikel

Oftersheim.Der Gang zum Gericht ist frei: Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung gestern Abend einstimmig beschlossen, gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und der DB Station & Service AG gegen die abgelehnte Förderung der geplanten Rampen an der Unterführung durch das Eisenbahnbundesamt (EBA) zu klagen. Die sollen im Zuge des barrierefreien Umbaus des Bahnhofs entstehen. Der Rat erteilte

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3523 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional