Oftersheim

Dienstjubiläum Mirjam Beckmann wird für ein Vierteljahrhundert im öffentlichen Dienst geehrt / Seit sieben Jahren leitet sie die Albert-Schweitzer-Kindertagesstätte

Hauptamtsleiter Volpp: Sie umschifft alle Klippen

Archivartikel

Oftersheim.Mirjam Beckmann wurde im Rathaus für 25 Jahre im öffentlichen Dienst geehrt. Seit dem Jahr 2011 leitet sie die kommunale Albert-Schweitzer-Kindertagesstätte mit rund 90 Kindern. 1998 hatte sie ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin abgeschlossen und war damals in den Dienst der Stadt Heidelberg eingetreten.

Bei einer kleinen Feierstunde im Rathaus überreichte ihr Bürgermeister-Stellvertreter Roland Seidel aus diesem Anlass Präsente und er erzählte: „Ich kann mich noch gut an das Bewerbungsgespräch erinnern, mir ist gleich aufgefallen, dass Sie eine gute Kraft sind. Und das hat sich bestätigt. Ich hoffe, dass Sie uns noch lange erhalten bleiben.“

Aushängeschild der Gemeinde

Hauptamtsleiter Jens Volpp schloss sich dieser positiven Beurteilung an: „Die Zusammenarbeit mit Ihnen macht Spaß, einen Kindergarten zu leiten, bedeutet organisatorischen Aufwand, Sie haben alle Klippen umschifft. Ihre Außenwirkung ist sehr positiv, auch beim Gemeinderat und den Eltern. Sie und die Einrichtung sind ein Aushängeschild für die Gemeinde.“

Sachgebietsleiterin Isabel Heider lobte Mirjam Beckmann als sehr engagierte und positive Leitungskraft: „Der Kindergarten ist in besten Händen.“ Thomas Lorenz vom Personalamt und Ulrike Chmielorz vom Personalrat schlossen sich dem Lob an.

Mirjam Beckmann bedankte sich bei allen: „Ich bin jetzt sieben Jahre hier, und ich habe den Schritt nie bereut. Ich freue mich über die lieben Worte, das tut gut.“ zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional