Oftersheim

JUZ „Snowbound“, „Free2Play“ und „First of All“ treten auf

Hauptsache rockig und stimmungsvoll

Oftersheim.Drei lokale Bands haben sich angekündigt, um am Freitag, 17. Mai, die Gemäuer des des Jugendzentrums (JUZ) zum Beben zu bringen. Für ihre Fans wollen „Snowbound“, „Free2Play“ und „First of All“ ein wahres Feuerwerk abliefern, wie es in der Ankündigung des Jugendzentrums heißt.

Das Konzert beginnt am Freitagabend um 20 Uhr. Zum Auftakt stehen die vier Musiker von „Snowbound“ aus Ketsch auf der Bühne. Die junge Rockband glänzt dabei überwiegend durch kraftvolle, melancholische und rocklastige Gitarrenmusik. Sie verorten sich im Genre des Alternativ Rocks. Mit ihrer aktuellen Single „Boi“ und weiteren Songs im Gepäck, wird – egal ob waschechter Metalhead oder Kuschelrocker – für jeden etwas dabei sein. Daher sollte man sich das Quartett von „Snowbound“ nicht entgehen lassen und schon von Beginn an beim Konzertabend dabei sein, wirbt das JUZ in der Mitteilung weiter.

Mit „Free2Play“ treten um 21 Uhr keine Unbekannten auf die Bühne. Bereits im vergangenen Jahr waren die Musiker im JUZ zu hören. In ihrem Spiel fühlen sich „Free2Play“ nicht unbedingt einer bestimmten Musikrichtung verpflichtet, sondern covern Songs aus Pop, Rock, Punk bis hin zu Metal – alles querbeet, Hauptsache fetzig, rockig und stimmungsvoll. Ob „AC/DC“, „Red Hot Chili Peppers“, „Rammstein“, „Die Ärzte“ oder „Metallica“: In ihrer Setlist findet sich abwechslungsreiche Musik zum Abgehen, Abtanzen und Headbangen. Seit April 2014 bilden Jens Langlotz am Bass, Sänger Christoph Geiger, Gitarrist Edinjo Mamaj und Benedikt Klenk am Schlagzeug das „Free2Play“-Quartett. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten die Studenten auf dem Reilinger Straßenfest vor einigen Jahren.

„First of All“ aus Mannheim und Umgebung bilden den Abschluss des Abends. Getreu dem Genre des Pop-Punks, wollen die fünf Musiker mit einer abwechslungsreichen, mitreißenden Liveshow überzeugen. Im Frühjahr 2017 fanden sie sich zusammen, um einen schnellen, melodischen Sound zu erschaffen, welcher stark durch britische und amerikanische Emo-Bands geprägt wurde. Nach dem Release ihres Songdebüts „Truth Be Told“ im Dezember vergangenen Jahres und diversen Shows in ganz Deutschland, steht nun die zweite Single bereits in den Startlöchern und wird Oftersheim mit voller Wucht ins Herz treffen. zg

Info: Einen Video-Link zu „First Of All“ unter schwetzinger-zeitung.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional