Oftersheim

Ruhestand Marianne Ewald nach fast 30 Jahren verabschiedet

Ihr Revier war die Kurpfalzhalle

Oftersheim.Marianne Ewald ist im Rathaus in den Ruhestand verabschiedet worden. Seit 1991 – also seit fast 30 Jahren – sorgte sie als Raumpflegerin, dafür, dass die Räumlichkeiten in der Kurpfalzhalle immer sauber und gepflegt sind, damit die Sportler mit Vergnügen trainieren können, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung.

Marianne Ewald bestätigte die Annahme von Bürgermeister Jens Geiß, dass sie vermutlich jede Ecke kenne. Aber nicht nur das Reinigen gehörte zu ihrem Job, sie war eine Frau für viele Aufgaben. Auch die Kinder wussten das. Öfter kam es vor, sagte sie, dass ein Kind fragte: „Kannst du mal helfen?“ Und das tat sie dann auch.

In einer Feierstunde würdigte Geiß die Bedienstete und sprach ihr seinen Dank und seine Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Den Dankesworten und den guten Wünschen schlossen sich ihr Vorgesetzter Harald Gruber („sie ist eine sehr erfahrene Kraft und schwer zu ersetzen“), Thomas Lorenz vom Personalamt („ein Glücksgriff“) und Bernd Hertlein vom Personalrat („immer nur Positives gehört“) an.

Im Ruhestand wird es ihr wohl nicht langweilig: „Mit drei Enkeln weiß man, was man zu tun hat“, sagte Marianne Ewald. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional