Oftersheim

FU Aktion „Mitreden“ startet in verschiedenen Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises / Auch in der Hardtgemeinde sensibilisieren Mitglieder für das Thema

Initiative: Mehr Frauen-Power für die Listen der Kommunalwahlen

Oftersheim/Region.Die Frauen-Union (FU) Rhein-Neckar hat sich mit Aktionsständen in Oftersheim, Laudenbach, Schriesheim und Wiesloch an der Aktion „Mitreden“ der baden-württembergischen Frauen-Union beteiligt. Das teilt die Kreisvorsitzende Annette Dietl-Faude aus Oftersheim mit.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung ist weiblich, heißt es in einer Pressemitteilung. In den meisten deutschen Parlamenten seien Frauen jedoch noch eindeutig in der Minderheit. Die Frauen-Union der CDU habe sich auf die Fahnen geschrieben, dies zu ändern. Schon bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr wolle man deutliche Veränderungen erzielen. Mehr Frauen sollten auf den Listen kandidieren und in die Kommunalparlamente einziehen.

Verhältnisse verbessern

„Für uns Frauen werden sich die Verhältnisse nur in unserem Sinne verbessern, wenn mehr von uns in den Räten sitzen und mitreden“, ist sich Katrin Schütz, Parlamentarische Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium und Vorsitzende der Frauen-Union Nordbaden, sicher. Frauen hätten häufig eine etwas andere Sichtweise auf die politischen Themen, insbesondere wenn sie kommunale Belange betreffen. Umso wichtiger sei eine ausgewogene Vertretung von Männern und Frauen in unseren demokratischen Gremien.

Mit der Aktion „Mitreden. Wo drückt frau der Schuh? Politik von Frauen für Frauen“ wollen Kommunalpolitikerinnen und die Frauen der Frauen-Union Baden-Württemberg die Freude am Einmischen und der politischen Gestaltung wecken.

Gleichzeitig sollen mit dieser Form der Bürgerbeteiligung insbesondere Frauen die Gelegenheit bekommen, ihre Ideen und Wünsche – aber auch Kritik – an der Politik direkt an die Frau zu bringen. Die Frauen der Frauen-Union und die mitwirkenden Kommunalpolitikerinnen sammelten die genannten Anliegen, um sie dann nach Möglichkeit in den politischen Prozess einfließen zu lassen.

Die erste Aktion zu „Mitreden“ hat in Oftersheim bereits stattgefunden. Weitere werden folgen. Auch der hiesige Bundestagsabgeordnete Olav Gutting stattete dem Stand einen Besuch ab.

Ortsgebundene Themen

Neben ortsgebundenen Themen wurden unter anderem die Punkte Belebung des Einzelhandels vor Ort, Verkehrsberuhigung, Sanierung und Ertüchtigung von Schulen, Vereinsförderung, aber auch eine angemessene, soziale Versorgung der Bürger genannt.

„Wichtig für diese Aktion ist“, betont Annette Dietl-Faude, „dass wir Meinungen und Impulse aus allen Altersschichten der Frauen bekommen. Nur so können die Interessen auch einen Querschnitt der Bevölkerung widerspiegeln, den es bei bürgernaher Kommunalpolitik unbedingt braucht.“

„Frauen – traut euch!“ lautet daher ihr ermunternder Tenor und hofft bei den anstehenden Kommunalwahlen in 2019 auf viele weibliche Kandidaturen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional