Oftersheim

Feuerwehr Sachverhalt wird vom Ordnungsamt individuell geprüft / Auch in vermeintlicher Notlage umgehend 112 wählen

Jeder Einsatz erst mal kostenfrei

Archivartikel

Oftersheim.Eine Frage, mit der die Feuerwehren sehr oft konfrontiert werden, ist: Was kostet so ein Feuerwehreinsatz eigentlich? Generell und pauschal sei das nicht zu beantworten, aber es gebe einige interessante Informationen, teilt das Ordnungsamt mit.

Ob ein Einsatz einer Feuerwehr in Baden-Württemberg kostenpflichtig ist oder nicht, ergibt sich aus dem Feuerwehrgesetz in Verbindung mit der Satzung der Gemeinde über den Kostenersatz. Das Gesetz regelt das sehr deutlich. Vereinfacht dargestellt: Wenn ein Feuer ausbricht oder Menschen und Tiere sich in lebensbedrohlichen Notlagen befinden, wird die Feuerwehr umgehend und vorerst unentgeltlich tätig.

Falls sich im Nachhinein keine grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachweisen lassen, bleibt dieser Einsatz grundsätzlich kostenfrei. Sollte ein absichtliches Verschulden angenommen werden, ist zu prüfen, wer als Kostenschuldner heranzuziehen ist.

Kosten werden ermittelt

Anders sieht es aus, wenn die Feuerwehr zu böswillig ausgelösten Alarmen oder absichtlich verursachten Notlagen ausrückt. In diesem Falle wird der Träger der Freiwilligen Feuerwehr, also die Gemeinde, eine Rückerstattung der entstandenen Kosten verlangen. Des Weiteren sind Einsätze, die aufgrund eines Kraftfahrzeuges entstehen, grundsätzlich kostenpflichtig.

Natürlich sind Abweichungen immer möglich. Jeder Sachverhalt ist im Nachhinein vom Ordnungsamt individuell zu überprüfen. Die Gebühren für diese Einsätze werden anhand der Personal-, Fahrzeug-, Materialkosten und sonstigen Kosten dann anschließend ermittelt. Wer sich in einer vermeintlichen Notlage unsicher ist, sollte umgehend den Notruf 112 wählen, rät das Ordnungsamt weiter.

Der geschulte und erfahrene Einsatzdisponent am Notruf wird dann mit dem Anrufer klären, ob der Einsatz nötig ist.

Im Zweifelsfall kommt die Freiwillige Feuerwehr zur Sicherheit aller Beteiligten zur Kontrolle der Lage. „Jede Sekunde, die Sie früher anrufen, kann Leben retten und Schäden maßgeblich minimieren“, heißt es abschließend. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional