Oftersheim

Anfragen Raser in der Mozartstraße / Manche Angebote fürs Ferienprogramm sind denkbar

Jugendliche machen am Wochenende Krach im Park

Oftersheim.Bei den Anfragen in der Gemeinderatssitzung wollte Patrick Alberti (Grüne) wissen, wie weit man beim Thema der mobilen Jugendarbeit gekommen sei. Am vergangenen Wochenende sei es im Gemeindepark wieder sehr laut gewesen. Anwohner hätten sich über die Lärmbelästigung durch Jugendliche beschwert. Bürgermeister Jens Geiß antwortete, dass der Punkt in der Haushaltskommission behandelt werden müsse, da diese Maßnahme finanzielle Aufwendungen bedeutete. Der Gemeindepark werde von der Polizei Tag und Nacht bestreift.

Werner Kerschgens (SPD) sprach für einen Bürger, der sich über Tempoüberschreitungen in der Mozartstraße beschwert hatte. Er fragte nach, ob es möglich sei, Hindernisse auf der Fahrbahn aufzubringen. Der Bürgermeister war schon informiert. Das Ordnungsamt bringe dort das mobile Messgerät zum Einsatz.

Jens Rüttinger (SPD) wollte für einen Bürger wissen, ob und wann denn die ausgedienten Hängebeleuchtungen in den Straßen abmontiert werden. Ortsbaumeister Ernst Meißner antwortete, dass die Leuchten dann wegkommen, sobald alle Hausbesitzer komplett auf Erdverkabelung umgeschaltet haben.

Entscheidung bei Organisatoren

Tillmann Hettinger (CDU) erkundigte sich nach dem Sommerferienprogramm. Geiß erläuterte, dass die Vereine abgefragt worden seien. Einige Veranstaltungen könnten wohl unter Umständen grundsätzlich stattfinden, weil man die vorgeschriebenen Bedingungen einhalten könne. Man überlasse die Entscheidung aber den Veranstaltern und den Vereinen, da sich in der Vergangenheit in vielen Fällen die älteren Mitglieder – und damit die Risikogruppe – für die Betreuung der Kinder bereiterklärt hatten. Hettinger wollte noch wissen, ob die Gemeinde künftig einen Passbildautomaten aufstellen könnte. So ein Gerät werde für das Rathaus nicht angeschafft, so der Bürgermeister. Man wolle den Firmen keine Konkurrenz machen, die es ohnehin sehr schwer hätten.

Aus den Reihen der Besucher fragte der MSC-Vorsitzende Ralf Kumpf, warum man das Kinderferienprogramm nicht komplett gestrichen habe. Andere Gemeinden hätten das auch getan. Der MSC werde kein Angebot machen, die Voraussetzungen seien einfach unmöglich: „Ein wachsweiches Thema, völlig unverständlich.“ az

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional