Oftersheim

Rose-Saal Kinder und Jugendliche gestalten Programm bei der Weihnachtsfeier der Awo mit / Zwei neue Mitglieder in den Reihen

Junge Tänzerinnen begeistern

Oftersheim.Große Freude bereiteten den Gästen der Awo-Weihnachtsfeier die Elevinnen der Ballettschule Schwetzingen unter der Leitung von Berit Kerber. Zunächst zeigten zwei Schülerinnen eine Tarantella, einen süditalienischen Volkstanz, und anschließend zwei Mädchen einen Stepptanz. Die Darbietungen, die nach dem Kaffee und Kuchen stattfanden, wurden mit großem Applaus begleitet.

Aber auch Elena Spitzner und ihre Tochter Anastasia bekamen viel Beifall für ihren Beitrag: Sie trugen zum Gelingen des Programms mit russischen und deutschen Weisen bei, unterstützt von Jungen und Mädchen, die bei der Schwetzinger Chorleiterin singen und musizieren. Für alle Besucher war dies ein besonderer Leckerbissen.

In ihrer Ansprache, bei der die Vorsitzende Hannelore Patzschke unter anderem die Geschäftsführerin der Awo Rhein-Neckar, Bettina Laatsch, Gemeinderat Jens Rüttinger sowie ihren Mann und Neu-Ehrenbürger Janfried Patzschke begrüßte, ging sie auf das zu Ende gehende Jahr ein, das für die Awo ein besonderes war. Sie erinnerte an die Gründung des Wohlfahrtsverbandes durch Marie Juchacz vor 100 Jahren.

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres werden die Ortsvereine Hockenheim, Neulußheim, Oftersheim, Plankstadt und Schwetzingen am Sonntag, 26. Januar, in den Räumen des Kreuzgewölbes in Oftersheim noch eine Ausstellung über die damaligen Jahre zeigen.

Anschließend hieß Hannelore Patzschke zwei neue Awo-Mitglieder Margarete Roesner und Frehweine Berhe willkommen, ehe nach einem gemeinsamen Abendessen die Tombolagewinne ausgegeben wurden. hp

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional