Oftersheim

Nach Nutzungsabschluss Sicherheit für den Rückbau und die Rekultivierung des Geländes

Kommune bürgt mit 20 000 Euro für SGO

Archivartikel

Oftersheim.Einstimmig hat der Gemeinderat die Übernahme einer selbstschuldnerischen Bürgschaft für die Sportgemeinschaft Oftersheim (SGO) in Höhe von 20 000 Euro gegenüber dem Landesbetrieb Forst BW beschlossen.

Sie dient zur Sicherung des Rückbaus und der Rekultivierung des SGO-Geländes nach Abschluss der Nutzung. Der Landesbetrieb Forst BW hat inzwischen den seit längerem angeforderten Pachtvertrag mit der SGO über das von Sportgelände vorgelegt. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 25 Jahre ab dem 1. Juni und kann auf Antrag um zehn Jahre verlängert werden.

In dem Pachtvertrag wird die SGO aufgefordert, zur Sicherung des Rückbaus und der Rekultivierung des Geländes nach Abschluss der Nutzung eine angemessene Sicherheitsleistung zu erbringen.

Die SGO hat die Gemeinde darum gebeten, die Bürgschaft gegenüber dem Forst zu erbringen. Der Passus im Pachtvertrag muss nun noch entsprechend geändert beziehungsweise angepasst werden.

Die Bürgschaftsübernahme bedarf der Genehmigung durch die Rechtsaufsichtsbehörde. az

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional