Oftersheim

Carneval-Club Grün-Weiß Beim Kindermaskenball stehen die Jüngsten im Mittelpunkt

Konfettidusche für Prinzessin

Oftersheim.„Wir nehmen die Hände nach unten, strecken den Popo nach hinten, trampeln mit den Füßen, rufen laut ,Ohohoh‘ und strecken dann die Hände ganz nach oben“ – so erklärt man Kindern, was eine „Laola-Welle“ ist. Natürlich hatten das die kleinen Feuerwehrmänner, Prinzessinnen, Marienkäfer, Polizisten, Hexen und Piraten schnell verstanden und zeigten sich als aufgeweckte Partymeute, die mit dem Carneval-Club Grün-Weiß einen ausgelassenen Kindermaskenball feierte.

Es gab noch viele weitere kreative Kostümierungen, denn schließlich ist Fasnacht. Die Aktiven des Vereins hatten ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt und riefen gleich zu Beginn der Party die ersten Kinder auf die Bühne, mit denen sie das altbekannte Spiel „Reise nach Jerusalem“ spielten.

Für riesengroßen Spaß sorgte auch das „Schokokusswettessen“, wobei die Kinder, die am großen Tisch auf der Bühne saßen, von den anderen immer lautstark angefeuert wurden. „Die Hände auf den Rücken, fertig, los“, hieß es, und schon machten sich alle über die mit Schokolade überzogene Leckerei her. Das „FBI“ hatte wohl einen echten Profi eingeschleust, der selbst die Moderatoren mit seiner „Essenstechnik“ überraschte.

Eine gute Technik forderte auch der Wurf auf die „Konfettiduschen“, denn nur wer fest und zielsicher mit dem Ball auf den Auslöseknopf warf, sorgte für eine Konfettidusche. Beim ersten Durchgang wurde der Moderator mit seinen blauen Haaren unter die Dusche geschickt. Bei jedem Treffer ergoss sich ein bunter Regen über ihn, der von den Kindern laut bejubelt wurde.

Auch vor Prinzessin Julia I., die gleich nach dem Umzug in Ketsch zu den Kindern in die Halle gekommen war, machten die kleinen Fasnachter nicht halt. Auch sie musste erst einmal unter die Dusche, dann durfte auch sie mitfeiern.

Tanzeinlagen auf der Bühne

Die Fläche vor der Bühne war immer gefüllt, es wurde getanzt, gefeiert und gespannt erwartet, welche Spiele sich der CC Grün-Weiß als Nächstes ausgedacht hatte. Selbst die Kleinsten robbten schon über die Tanzfläche und wollten vorne mit dabei sein.

Sie wackelten mit ihren Händchen und Popos schon fleißig im Rhythmus der Musik mit und sorgten ebenfalls für Unterhaltung. Die Großen lernten den „Rucki-Zucki- Tanz“ und zeigten beeindruckende eigene Darbietungen. Die Kurpfalz-Halle war somit gestern fest in Kinderhand, die zeigten, dass auch sie schon eifrig Fasnacht feiern können.

Für tänzerische Einlagen auf der Bühne sorgten verschiedene Tanzgruppen des Carneval-Clubs, die mit großem Applaus belohnt wurden und ebenfalls für einen gelungenen, schönen und stimmungsvollen Kindermaskenball sorgten.

Info: Weitere Bilder finden Sie unter www.schwetzinger-zeitung.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel