Oftersheim

Tierschutz Eine Stunde Bewegung für den guten Zweck

Laufen bei Vollmond

Oftersheim.Bereits in über 70 Städten gibt es den Gutenachtlauf vom Verein „Laufen gegen Leiden“. Jetzt können Läuferinnen und Läufer auch in der Kurpfalz regelmäßig zum Laufen für den Tierschutz zusammenkommen. Vom kommenden Montag, 3. August, an wird der Gutenachtlauf immer in der Vollmondnacht in Oftersheim stattfinden.

Zum Mitlaufen sind alle eingeladen, die Spaß am Bewegen haben, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Geschwindigkeit richtet sich nach den Gruppenteilnehmern. „Wir laufen ungefähr eine Stunde durch die wunderschöne Dünenlandschaft und am Wald entlang. Und wir laufen so, dass alle mithalten können“, erklärt Patrick Alberti, der den Lauf in Oftersheim organisiert, „denn schließlich ist das ein Lauftreff und kein Wettkampf. Es soll einfach Spaß machen!“

Jeder kann mitmachen

Zugleich ist der Gutenachtlauf aber auch ein Zeichen für mehr Tierschutz. Die Vereinsmitglieder von Laufen gegen Leiden leben vegan und setzen sich für den Tier- und Umweltschutz ein. Mitlaufen kann aber jede und jeder, unabhängig davon, ob er oder sie vegan lebt oder nicht.

Um das Vereinsziel zu unterstützen, wird jeder gebeten, vor Ort einen Euro pro Lauf an „Laufen gegen Leiden“ zu spenden. Die gesammelten Gelder werden zu 100 Prozent an andere gemeinnützige Tierschutz-Organisationen, zum Beispiel an Gnadenhöfe, weitergegeben. Treffpunkt ist kommenden Montag, um 20.15 Uhr im Gemeindepark Oftersheim. Los geht es dann pünktlich um 20.30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Teilnahme geschieht auf eigene Verantwortung. zg

Info: Weitere Infos unter www.laufengegenleiden.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional