Oftersheim

Ruhestand Lob für einen zuverlässigen Mitarbeiter / Burkhard Brost offiziell verabschiedet

„Man gewöhnt sich dran“

Archivartikel

Oftersheim.21 Jahre hatte Burkhard Brost pflichtbewusst seinen Dienst im Bauhof der Gemeinde versehen, im Juni trat er seinen wohlverdienten Ruhestand an und in dieser Woche wurde er von Bürgermeister Jens Geiß verabschiedet, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. Auf die Frage, wie es ihm im Ruhestand gefalle, sagte Brost: „Man gewöhnt sich daran.“

Der Rathauschef nannte Burkhard Brost einen zuverlässigen Mitarbeiter. Bauhofleiter Jochen Barisch lobte seine Motivation. Auf die Frage „Burkhard, hast du Zeit?“ habe jener eigentlich immer mit „ja“ geantwortet. Solche Mitarbeiter brauche man. Auch Bernd Hertlein vom Personalrat, der bis vor kurzem ebenfalls im Bauhof arbeitete, schätzte die Einsatzbereitschaft des ehemaligen Kollegen. Thomas Lorenz vom Personalamt bestätigte, dass es sich um einen sehr angenehmen Mitarbeiter gehandelt habe.

Zum Abschied gab es Geschenke von der Gemeindeverwaltung und dem Personalrat, von Bürgermeister Geiß außerdem noch ein Foto mit persönlicher Widmung. Dieses Bild habe er einst selbst von Burkhard Brost gemacht, als dieser am Rathausbrunnen unterhalb der Glocken etwas reparieren musste. Die meisten Oftersheimer wüssten wahrscheinlich nicht mal, dass man sogar hinuntersteigen könne, wo Burkhard Brost geschraubt habe. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional