Oftersheim

Evangelischer Frauenkreis

Michelstadt lockt mit seiner Synagoge

Archivartikel

Oftersheim.„Michelstadt ist eine Reise wert“, war das Fazit eines Ausflugs des Frauenkreises der evangelischen Kirchengemeinde. In Michelstadt angekommen begrüßte die Fremdenführerin die Wissensdurstigen. Sie führte sie zum Rathaus von 1484 und als sie die Frauen im altehrwürdigen Rathaussaal Platz nehmen ließ, fühlten diese sich wie Bürgerinnen und Handwerksmeisterinnen vergangener Jahrhunderte.

Weiter zog es die Frauen zur Synagoge, die in der Reichskristallnacht nicht niedergebrannt worden war, weil der Brandmeister ein Übergreifen der Flammen auf die in geringem Abstand stehenden Fachwerkhäuser befürchtete. Die Führung endete in der Hauptstraße, die mit ihren Cafés und Läden einlud. Mancher Dame machte es Spaß, unter den wohlwollenden Kommentaren der anderen Pullover und Schals anzuprobieren. Lustig ging es beim Abendessen in Erlenbach zu und auf der Heimfahrt war manches Lied im Chor zu hören. Die Frauen dankten Doris Kerschgens und ihrem Mann für die Vorbereitung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional