Oftersheim

Posaunenchor Oftersheim-Schwetzingen Ensemble sucht immer wieder junge Musiker / Vier Talente sind neu dabei

Nachwuchs darf mit Chorälen starten

Oftersheim/Schwetzingen.„Wer die Jugend hat, dem gehört die Zukunft“: Nach diesem Leitmotto hat jetzt der Posaunenchor Oftersheim-Schwetzingen eine Offensive in der Nachwuchsarbeit gestartet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Während die 16-jährige Janina Roth bereits einige Jahre als „Stammspielerin“ den Chor unterstützt, hat der 13-jährige Mathis Homann vor einem halben Jahr seine Freude an der geistlichen Chormusik entdeckt. Er verstärkt als Gewächs der Musikschule Schwetzingen mit seiner Tuba den tiefen Bass. Für die beiden Youngsters Noah Strieker (11) und Christopher Niesen (10) hatte der Dirigent, Kirchenmusikdirektor Detlev Helmer, in der letzten Probe vor dem Jahreswechsel eine besondere Überraschung parat. Beide durften zum ersten Mal im großen Ensemble einige Weihnachtslieder mitspielen und damit das Gefühl für den Klang im großen Chor miterleben.

„Wir wollen behutsam und gezielt die Jungbläser an den Chor heranführen“, so Detlev Helmer. Ihm ist es wichtig, die Nachwuchsbläser mit der zum Teil sehr anspruchsvollen Literatur nicht zu überfordern, sondern erstmal mit einfacheren Chorälen zu starten. Für die Grundausbildung am Instrument hat der Posaunenchor Carsten Röderer verpflichtet. Bei ihm erhalten die Schüler wöchentlich Unterricht und erlernen neben Noten und Rhythmus die Fertigkeiten im Umgang mit dem Blasinstrument.

Instrumente stehen bereit

„Interessierte Jungbläser sind bei uns jederzeit willkommen. Wir halten für die Anfänger eine Reihe von Instrumenten bereit, die wir gerne zur Verfügung stellen“, weiß Christine Gäbel, Obfrau des Posaunenchors. „Wir freuen uns auch, wenn Erwachsene, die früher mal ein Blasinstrument gespielt haben oder am Erlernen eines Blasinstruments interessiert sind, zum Chor stoßen“, fügt sie hinzu.

Der Posaunenchor probt mittwochs in allen ungeraden Monaten im großen Gemeindesaal in Oftersheim und an geraden Monaten in Schwetzingen in der Kurfürstenstraße 17 im Melanchthonhaus. Interessenten können sich gerne melden bei Christine Gäbel (Telefon 0151/21 20 97 36, E-Mail: christine.gaebel@hotmail.de) oder einfach bei der Probe vorbeikommen und mitmachen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional