Oftersheim

Spende Förderverein der Feuerwehr erhält fast 1700 Euro

Netze BW plündert die Portokasse

Archivartikel

Oftersheim.Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr konnte dieser Tage eine Spende der Netze BW in Höhe von 1694,10 Euro in Anwesenheit von Bürgermeister Jens Geiß entgegennehmen, so eine Pressemitteilung der Verwaltung. Das Unternehmen hat dafür wieder seine Portokasse „geplündert“.

Dahinter verbirgt sich eine 2018 gestartete Aktion der Netze BW, bei der Haushalte aufgerufen werden, den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern mithilfe elektronischer Medien mitzuteilen. „Unser Ziel ist es, mehr und mehr von der postalischen Datenübermittlung abzurücken“, erklärt Netze-BW-Kommunalberater Andreas Stampfer.

Als Anreiz spendet der Netzbetreiber pro Kommune das durch die Online-Mitteilungen des Stromverbrauchs jährlich eingesparte Porto an eine gemeinnützige Organisation vor Ort. „Eine Finanzspritze ist natürlich immer willkommen“, freut sich Rüdiger Laser, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins.

Besonders schön sei es, dass die Bürger dazu beigetragen haben: „Das ist für mich auch ein Zeichen guter Nachbarschaft.“ Laser bedankte sich deshalb bei allen Haushalten, die mit ihrer Online-Zählerstandsmeldung zu der Spendensumme beigetragen haben.

Auch weiterhin beteiligen

Auch Bürgermeister Jens Geiß drückte seinen Dank sowohl in Richtung des Unternehmens als auch in Richtung der Bürger aus. Letztere rief er anschließend dazu auf, sich auch weiterhin an der Spendenaktion der Online-Zählerstandsmeldung zu beteiligen. Damit könne man mit wenig Aufwand zu einem guten Zweck beitragen. zg

Info: www.netze-bw.de/Zaehler/Stromzaehler

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional