Oftersheim

Wochenmarkt Jetzt mit Schwarzwälder Spezialitäten

Neuer Betreiber

Archivartikel

Oftersheim.Einen Metzger hat die Hardtgemeinde nicht mehr zu bieten und auch der Putenhof aus Helmstadt verkauft nicht mehr auf dem Wochenmarkt. Ab Freitag gibt es aber wieder einen Beschicker, der Fleisch- und Wurstwaren anbietet. Siegmar Anton Mei kommt dann nachmittags mit seinem Stand auf den Festplatz an der Kurpfalzhalle.

Mei verkauft bereits seine Schwarzwälder Schinken- und Räucherspezialitäten auf einigen ausgewählten Wochenmärkten im Raum Karlsruhe, Mannheim und Heidelberg. Er kommt aus dem kleinen Schwarzwalddorf Bösingen im Landkreis Rottweil, das seit Generationen der Inbegriff für original Schwarzwälder Spezialitäten ist. „Ich stamme aus einer Metzger-Traditionsfamilie. Schon mein Ur-Ur-Großvater war Dorfmetzgermeister und auch meine Eltern sowie alle meine Geschwister sind jede Woche auf Märkten vertreten“, sagt Mei.

Er arbeitet eng mit ausgewählten und familiengeführten kleinen Traditionsmetzgereien zusammen. Zum Sortiment, das er auch in Oftersheim anbieten wird, gehören neben dem Schwarzwälder Tannenrauchschinken auch vielfältige Salami-, Frischwurst- und Fleischspezialitäten. Zu letzterem gehört das ausgezeichnete Lammfleisch vom Bösinger Landwirt Hezel. „Die ganzjährige Freilandhaltung, außer im Winter, das Futter aus eigenem Anbau auf den Bösinger Weiden und die wöchentliche eigene Schlachtung garantieren zartes, gesundes und schmackhaftes Lammfleisch aus dem Schwarzwald“, verspricht Mei.

Ausgewähltes Frischfleisch gibt es aber auch vom Schwein, Rind, Kalb und der Pute. Einzige Ausnahme vom Schwarzwaldhof sind die argentinischen Rindersteaks, die für Mei aus Gründen artgerechter Tierhaltung ebenfalls eine Herzensangelegenheit sind. Fehlen dürfen natürlich auch nicht die schwäbischen Maultaschen aus tagesfrischer Herstellung. vw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional