Oftersheim

Vandalismus Schnapsflaschen und Scherben liegen verstreut auf dem Hof der Friedrich-Ebert-Grundschule

Ohne Rücksicht auf die Mitbürger

Archivartikel

Oftersheim.Der Hausmeister der Friedrich-Ebert-Schule (FES), Helmut Heil, kann beim morgendlichen Aufräumen auf dem Schulhof vermutlich nur den Kopf schütteln. Wie vor einem Jahr sammelte er in den vergangenen Monaten regelmäßig Schnapsflaschen und die zerbrochenen Überreste ein.

So kamen bislang an die 80 Flaschen zusammen, die Scherben entsorgte er bereits, teilt die Verwaltung mit. Das sei umso gravierender, bestehe doch seit Januar eine Satzung, die den Zugang auf Spielplätze und öffentliche Freiflächen wie der Schulen regelt: Diese besagt, dass sie zwischen 21 Uhr abends und 8 Uhr morgens nicht betreten werden dürfen. Während der Hochphase der Corona-Krise im Frühjahr regelte zusätzlich eine Corona-Allgemeinverfügung der Gemeinde das allgemeine Betretungsverbot über einige Monate.

In dieser Woche kam ein zusätzliches Ärgernis hinzu: An einer Schuleingangstür der FES wurde der etwa zwei Meter lange Edelstahlgriff abgeschraubt. Ein neuer Griff wurde übrigens beschafft, der wurde jetzt diebstahlsicher angeschweißt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional