Oftersheim

St. Kilian Chor begeistert bei der Cäcilienfeier das Publikum / Zur Aufführung der "Missa facilis" reist sogar der Komponist Franz Josef Siegel an

Peter Zemler ist seit 30 Jahren bei den Sängern

Oftersheim.Mit einem Festgottesdienst begann in St. Kilian die Cäcilienfeier. Die Eucharistiefeier - von Pfarrer Friedbert Böser zelebriert - wurde mit dem Lied "Preiset froh den König, lobt den Herrn der Welt" eröffnet. Der katholische Kirchenchor führte die "Missa facilis" unter der Leitung von Tamara Ibragimowa auf. Unter den zahlreichen Gottesdienstbesuchern war auch der Komponist, Franz Josef Siegel, welcher der Einladung der Chorleiterin gefolgt war, um der Aufführung seiner Messe beizuwohnen.

Aus der vierten Choralmesse wurde das Credo ausgewählt, welches abwechselnd mit der Gemeinde gesungen wurde. Den Part des Vorsängers übernahm der Basssänger Franz Gaa. Begleitet wurde der Chor an der Orgel von Dr. Lothar Gaa. Die Gemeinde applaudierte kräftig. Auch dem Komponisten gefiel die Aufführung seiner Messe.

Nach dem kirchlichen Teil am Morgen trafen sich die aktiven und fördernden Mitglieder sowie Freunde des Chors zur Feier im Josefshaus. Der Begrüßung durch den Chor mit dem Lied aus dem Vogelhändler "Grüß Euch Gott alle miteinander" schloss sich auch die Vorsitzende Erika Lackus an. Besonders begrüßte sie den Präses Pfarrer Friedbert Böser, Dr. Lothar Gaa mit Gattin, die Vertretung des evangelischen Kirchenchors der Christus Kirche, Willi Egler mit Gattin, wie auch die Chorjubilare, Annemarie Klein und Peter Zemler. Vor dem Mittagessen wurde der Kanon "Lobet und preiset ihr Völker den Herrn" gemeinsam gesungen.

Melodisches Potpourri

Zur Einleitung der anstehenden Ehrungen begann der Chor mit dem Potpourri "Das fröhliche Handwerk". Nach dem ersten Teil nahm Pfarrer Böser die Ehrungen der Jubilare vor. Zunächst wurde an Ernst Pelz erinnert, der im Juli dieses Jahres verstarb. Er wäre für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrte worden, 26 Jahre aktiv, davon 22 Jahre als zweiter Vorsitzender. Peter Zemler wurde mit einem Weinpräsent geehrt. Annemarie Klein bekam Blumen. Beide erhielten dazu eine Urkunde vom Chor. Pfarrer Böser dankte den fördernden Mitgliedern für deren Treue und Unterstützung.

Es folgte der zweite Teil des Potpourris. Danach freuten sich die Sänger auf das Kuchenbüffet. Zur Unterhaltung wurde der Sketch "Emma und Otto im Theater" von Ilse und Erich Heid aufgeführt. Rita Ehringer trug ein Gedicht im Oftersheimer Dialekt von Else Geiger "Wie schä wars doch frieher in unserm Ofterschä" vor. Beide wurden mit viel Applaus belohnt. Am Schluss der Feier kamen aus den Reihen der Gäste einige neue fördernde Mitglieder hinzu. Die Vorsitzende Erika Lackus bedankte sich bei den Gästen für ihr Kommen, bei den Helfern, den Kuchenbäckern und all denen, die bei den Vorbereitungen zur Stelle waren. fw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel