Oftersheim

Volkstrauertag Huko-Arbeitskreis zündet Lichter an Gräbern an

Sie vergessen die Verstorbenen nicht

Oftersheim.Seit ein paar Jahren besuchen die Frauen des Arbeitskreises „Volkskunde und Brauchtum“ vom Heimat- und Kulturkreis (Huko) im November die Gräber ihrer verstorbenen Gruppenmitglieder. Dieses Jahr musste die liebgewonnene Tradition Corona-bedingt abgesagt werden, da sich so viele Personen nicht treffen dürfen.

Um das Gedenken nicht ganz ausfallen zu lassen, haben Christa Brake und Yvonne Wierer an jedem Grab eine Kerze angezündet und der Verstorbenen gedacht. Auch am Grab des unbekannten Soldaten leuchtet jetzt eine Kerze.

Das Jahr 2020 werden alle nicht so schnell vergessen, heißt es in der Mitteilung des Arbeitskreises „Volkskunde und Brauchtum“, weil da sämtliche Treffen ausfallen mussten. Nur im August konnten sich kleine Gruppen sehen. Kristina Braun hatte ihre Terrasse zur Verfügung gestellt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional