Oftersheim

Bahnhofsunterführung Alle Radfahrer müssen absteigen

Stärkere Kontrollen

Archivartikel

Oftersheim.Radfahrer, die die Unterführung am Bahnhof benutzen, müssen absteigen, teilt das Ordnungsamt mit. Praktisch halte sich jedoch kaum jemand daran. Seit vielen Jahren sei dies ein leidiges Thema. „Von Zehnjährigen bis 70-Jährigen, alle fahren sie durch“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Es sei allerdings durchaus gefährlich, die Unterführung fahrend zu durchqueren. Nicht immer könnten Fußgänger ausweichen, wenn ein Radfahrer angerast komme und nicht immer könnten Radfahrer rechtzeitig bremsen.

Hohe Unfallgefahr

Ein Unfall habe schmerzhafte Folgen. Zumal man nicht unbedingt schneller sei, wenn man die Unterführung radfahrend passiere. Gerade die Rampe in Richtung Ortsmitte sei sehr steil und zwinge den einen oder anderen Radfahrer ohnehin zum Absteigen. Mit der Einrichtung des neuen Fahrstuhls wird die Gemeinde in Zukunft noch stärker kontrollieren und auch verwarnen, teilt das Ordnungsamt mit. Ebenso würden in den kommenden Wochen noch weitere Barrieren errichtet, um Unfallgefahren zu vermeiden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional