Oftersheim

Engagement In Kinderbetreuung und Seniorenarbeit aktiv

Til – für alle Generationen da

OFTERSHEIM.Til Handl ist 17 Jahre jung und während der Schulferien ganz schön viel unterwegs. Nicht nur mit den Ferienspielkindern in der Betreuung, sondern auch mit Senioren und Menschen mit Handicap bei der Lebenshilfe in Schwetzingen.

Im zweiten Jahr hat er sich bei der Gemeinde um den Job in der Ferienbetreuung beworben und wurde ausgewählt. „Ich hatte letztes Jahr schon so viel Spaß mit den Kindern, ich habe mich richtig gefreut wiederzukommen“, sagt er.

Eine Menge Sachen bringt er manchmal mit: Tischtennisschläger sind dabei. Spielt er selbst? „Ich habe früher viel Sport gemacht, jetzt ist das noch Hobby und natürlich eine der Hauptaktionen“, so erklärt er den Kids schon mal Regeln und Techniken etwa beim Tischtennis. Fußball mag er auch und fast immer, wenn draußen gekickt wird, ist er dabei: „Bewegung ist mein Ding“, stellt er fest.

Gerade hat er die elfte Klasse an der Freien Walldorfschule in Wiesloch absolviert. Was er nach dem Abitur machen möchte, ist klar: „Ich werde Heil- und Erziehungspfleger“, das steht fest, weil: „Ich wollte schon immer was mit Menschen machen. Das sei zwar nicht immer leicht, macht aber echt Spaß“.

Montags hilft er im Demenzcafé

Das tut er übrigens auch immer montags, wenn er im Demenzcafé hilft, sich mit den älteren Menschen befasst, ihnen zuhört und vorliest. Auch freitags ist er in Schwetzingen bei der Lebenshilfe unterwegs, dann steht der Kurs „Fit ins Wochenende“ auf dem Terminplan und wieder ist Til unterstützend dabei. Schon außergewöhnlich für einen so jungen Mann.

Und was macht er sonst noch so? „Ich bin auch mit Freunden unterwegs, am Wochenende“, sagt er lachend, „aber am meisten Spaß macht mir das Zusammensein mit den Kindern.“ Die holen ihn auch direkt vom Gespräch weg und nehmen ihn in Beschlag: „Komm mit, wir wollen Fußball spielen.“ zesa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional