Oftersheim

Integration Zum Kaffee bei Ali und seiner Familie aus Teheran / Elektroingenieur findet keine Arbeit in seinem Beruf

Tochter soll ohne Angst leben können

Archivartikel

Oftersheim.Es gibt nicht nur schlechte Nachrichten, wenn es um die Integration von Flüchtlingen geht. In einer Pressemitteilung berichtet der Asylkreis von einem Besuch bei einem neuen Bewohner des Ortes.

Ali hat einen weiten Weg hinter sich. Aus Teheran im Iran kam er über Mannheim nach Oftersheim. „Im Februar 2016 kam ich zuerst in die Unterkunft in der Hardtwaldsiedlung“, erzählt er. „Dort war es nicht gut. Es gab sehr viele Leute in der Unterkunft und ich war krank.“ Jetzt wohnt er mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter mitten in Oftersheim. Oftersheim gefällt ihm: „Die Menschen hier sind sehr nett. Für mich ist das der beste Platz in Deutschland. Langsam kommen meine Familie und ich mit den Menschen zusammen.“

Ali heißt in Wirklichkeit anders. Er möchte nicht, dass sein richtiger Name öffentlich wird. Er hat Angst um die Sicherheit seiner Verwandten im Iran. Deutsch spricht Ali gut, da er schon mehrere Sprachkurse besucht hat. Gute Deutschkenntnisse sind Voraussetzung bei der Arbeitssuche. Daher nutzt Ali jede Gelegenheit, um deutsch zu sprechen.

Ali ist Elektroingenieur und hat im Schiffbau gearbeitet. Deswegen schickte er schon Bewerbungen an Firmen nach Hamburg und Bremen. Aber er hatte keinen Erfolg: „Ich bin 53 Jahre alt. Vielleicht ist das ein Grund. Vielleicht auch, weil ich ein Ausländer bin.“ Ali hat bereits ein Praktikum in einem Betrieb in der Nähe gemacht und sucht jetzt Arbeit in der Umgebung. „Ich möchte die Situation meiner Familie verbessern.“ Während Ali seine Geschichte erzählt, stellt seine Tochter Knabbereien auf den Tisch: Kekse aus Kichererbsen, getrocknete Früchte und Pistazien. Frau und Kind sind erst vor wenigen Wochen aus Teheran gekommen. Ali und seine Frau warten, dass ihre Tochter bald in einen Kindergarten kommt. „Dort kann sie Freunde finden und anfangen Deutsch zu lernen.“ Beim Abschied blickt Ali zu seiner Tochter und sagt: „Ich hoffe, meine Tochter wird hier ein gutes Leben haben. In Freiheit und ohne Angst.“ ah

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional