Oftersheim

BSG Übungsleiterinnen Marianne Radmacher und Elisabeth Groß bringen sich toll ein

Überalterung des Vereins bereitet Sorgen

Oftersheim.Als eine sehr von gutem Zusammenhalt geprägte Gemeinschaft präsentierte sich die Behinderten- und Rehasportgruppe (BSG) bei ihrer Jahreshauptversammlung.

Allein die Überalterung und der ausbleibende Zuwachs von jüngeren Mitgliedern bereitet den Verantwortlichen des Vereins Sorgen.

In seinem Jahresbericht sprach der Vorsitzende Roland Seidel von einem harmonischen Vereinsjahr ohne große spektakuläre Ereignisse. „Die Übungsleiterinnen Elisabeth Groß und Marianne Radmacher haben sich großartig in ihre Sportgruppen eingebracht“, lobte er die beiden. Teilweise trainieren die Damen und Herren getrennt. Beim Tischtennis, den Fahrradtouren, Versammlungen und den geselligen Anlässen findet man auch immer wieder gerne zusammen.

„Bedauerlicherweise haben wir das Vereinsjahr mit einem kleinen Minusbetrag abgeschlossen“, vermeldete Schatzmeisterin Gerda Franz in ihrem Kassenbericht. Besorgniserregend sei die Lage jedoch nicht. Dies konnte auch Günther Rackow vom Revisorenteam bestätigen. Die von ihm beantragte Entlastung der Gesamtvorstandschaft erfolgte einstimmig.

Schnell abgehandelt und mit einstimmigen Resultaten verliefen auch die Wahlen. Für das Sommerfest wurde Mittwoch, 17. Juli, als Termin bekannt gegeben. rie

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional