Oftersheim

Rose-Saal Wortakrobat Gröning erobert den Planeten zurück

Unglaublich – der Heinz schaut vorbei

Oftersheim.Der Rose-Saal bietet die Bühne für Heinz Gröning, auch bekannt als der „unglaubliche Heinz“. Er gastiert am Freitag, 3. April, nach Oftersheim. Der 54 Jahre alte Comedian, Musiker, Wortakrobat und Lyrik-Liebhaber ist ausgebildeter Mediziner, entschied sich aber vor fast 30 Jahren für die Bühne. Gröning gehört zu den Basis-Mitgliedern der Sendung „NightWash“. Im Rose-Saal zeigt er sein Programm „Jammern gilt nicht“, ein philosophischer Abend über das Leben, die Fantasie und dem Spaß daran, den Menschen ein Lachen zu schenken.

Die vergangenen 30 Jahre hat die Gier diesen Planeten langsam zu einem Ort gemacht, an dem die Angst vorm Tod mehr Gewicht hat als der Spaß am Leben. Wir haben uns die Welt von der dunklen Seite der Macht wegnehmen lassen.

Aber jetzt bricht der unglaubliche Heinz auf und erobert sie mit seinem unwiderstehlichen Humor wieder zurück. Denn er glaubt an die Macht der Lachkraft und die heilende Wirkung problembefreiter Lachzonen. Aber er nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, die Kotzbrocken unserer Zeit an den Pranger der Lächerlichkeit zu stellen. Ein Blick zurück, ohne auf die Nostalgie-Drüse zu drücken.

Früher war es nicht besser

Denn: Früher war es nicht besser, sondern es ist nur länger her und man kann sich nicht mehr so gut dran erinnern.

Heinz ist ein unverbesserlicher Optimist auf der Suche nach dem Sinn im Unsinn und „Jammern gilt nicht“ ein durch und durch witziges Comedy-Programm mit immer wieder aufblitzender philosophischer Tiefe. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional