Oftersheim

Jugendzentrum Freitags lassen ab sofort immer die „Kreativis“ ihren Bastelideen freien Lauf / Seidenmalerei oder Specksteinarbeiten stehen auf dem Programm

Vase mit Fensterfarbe ist erstes Projekt

Oftersheim.Es ist ganz schön bunt auf dem Basteltisch im Jugendzentrum (Juz) bei den „Kreativis“. Es ist der zweite Bastelnachmittag für Kinder von sechs bis zehn Jahren, die sich immer freitags von 16.30 bis 18 Uhr dort treffen. Andrea Edelmann gibt dem sechs Jahre alten Lazaros Tipps, wie er mit einem kleinen Schwamm die Window-Color-Farbe auf eine Glasflasche tupfen kann. Eva (8) und Berna (8) sind damit schon fertig und begutachten ihre Werke.

Auf Folie haben sie ein großes Herz aus der abziehbaren Farbe gemalt, das an der Vase für den Muttertag befestigt wird. „Das ist unser erstes Objekt“, erklärt die 52-Jährige und fügt hinzu, dass sie sehr gerne mit Kindern arbeitet, deren Kreativität fördert und herausfordert. Ihr Job erlaubt ihr dieses zusätzliche Engagement zeitlich, deshalb hat sie beim Jugendzentrum nachgefragt, ob das erwünscht sei und ist auf offene Ohren und Türen gestoßen.

Die drei Kinder sind begeistert vom Ergebnis, wie man aus ausgedienten Glasflaschen mit wenig Aufwand eine tolle Blumenvase machen kann. Am Ende gibt es auch noch gelbe Tulpen dazu und die Muttertagsüberraschung ist perfekt. Wo sie das kleine Kunstwerk bis Sonntag verstecken wollen, müssen die drei Bastler noch überlegen, gelungen ist es allemal.

„Etwas selbst zu machen macht einfach Riesenspaß“, sagt Berna, die regelmäßiger Gast im Juz ist und sich über das regelmäßige Kreativangebot freut. Neugierig auf das nächste Objekt, das ab Freitag, 18. Mai, hergestellt wird, fragt sie mit ihrer Freundin Eva nach.

„Wir machen einen Bilderrahmen, deshalb bringt bitte ein schönes Foto mit beim nächsten Mal“, bekommen sie von Andrea Edelmann als Antwort und sie zeigt ihnen unterschiedlich große Holzscheiben, die angemalt werden sollen und auf einen doppelten Papprahmen als Verzierung geklebt werden.

Auf Anregungen gespannt

Ideen habe sie ganz viele im Kopf, sagt die Mutter und Großmutter, die schon mit ihrem Nachwuchs gerne gebastelt hat. „Tipps geben und die Kinder selbst aktiv werden lassen“, so umschreibt sie das, was sie immer freitags im Juz vermitteln möchte und, dass sie sich auf Anregungen und Ideen der Kinder freut, „dann schauen wir, wie wir das umsetzen können.“

Im Juz gibt es einen großen Fundus an diversen Materialien, den man anzapfen kann, manchmal wird aber etwas anderes gebraucht. „Wir haben schon Farbe von einem ortsansässigen Betrieb bekommen, die wir für ein Klangspiel mit Serviettentechnik einsetzen“, findet Edelmann die Unterstützung auf Anfrage prima. Das Klangspiel wird übrigens am 13. und 20. Juli zusammengebaut. Vorher stehen immer zweiwöchentlich neue Projekte an, etwa Basteln mit Wäscheklammern, Seidenmalerei oder Speckstein gestalten, die an zwei Freitagen hintereinander gebastelt werden können.

„Für den Speckstein brauchen wir Schruppfeilen“, sagt Edelmann und betont, dass sie sich über gespendete sehr freuen würde. Wer noch welche hat, der kann sich beim Juz unter Telefon 06202/59 71 56 melden.

„Dorthin wenden sich bitte auch alle, die mitmachen wollen“, freut sich Juz-Leiter Sebastian Längerer mit Andrea Edelmann auf noch viele Kinder, die Lust haben, ihre eigene Kreativität auszuleben. Übers ehrenamtliche Engagement von Andrea Edelmann ist Längerer froh, denn es bereichere das tägliche Angebot im Jugendzentrum.

Der Fokus werde auf den Einsatz von Recyclingmaterial gelegt, was einen Lerneffekt beinhalte und den Kindern zeige, dass man aus „Müll“ noch durchaus brauchbare und dekorative Dinge herstellen könne.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional