Oftersheim

Brand Wer hat Beobachtungen beim Friedhof gemacht?

Verdächtiger wird gesucht

Archivartikel

Oftersheim.Polizei und Feuerwehr wurden am Montag gegen 14.30 Uhr zu einem Brand gerufen. Im Waldstück hinter der Kleingartenanlage im Kohlwaldweg gerieten rund 1000 Quadratmeter Unterholz in Brand (wir berichteten). Eine Zeugin beobachtete, wie unmittelbar nach dem Ausbruch des Feuers ein Mann von dem Waldstück in Richtung Friedhof gegangen ist. Im Bereich des Brandes wurden Gegenstände zur Auswertung sichergestellt, teilte die Polizei gestern mit. Bei dem Feuer entstand ein geringer Baumschaden. Die ersten Fahndungsmaßnahmen nach dem Tatverdächtigen hatten noch keinen Erfolg.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß, 25 bis 30 Jahre, sportlich-kräftige Statur, glatte schwarze Haare (zerzaust), westeuropäischer Typ. Bekleidet war er mit einer blauen Winter-Steppjacke (ähnlich einer Daunenjacke) mit pelzbesetzter Kapuze und einem beigen Rucksack. Er führte eine Tüte mit sich.

Unerlaubtes Lagerfeuer

Bereits gegen 6.50 Uhr am gleichen Tag rückte die Polizei an dieselbe Stelle zu einem unerlaubten Lagerfeuer aus. In diesem Zusammenhang wurde ein 32-jähriger Mann angezeigt. Ob es sich dabei um den Tatverdächtigen handelt, der sich gegen 14.30 Uhr von der Stelle entfernte, sollen die Erkenntnisse der Kripo ergeben, die in der Zwischenzeit ermittelt. az/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional