Oftersheim

Gemeinderat Verlegung von Glasfaserleitungen / 63 000 Euro werden dafür benötigt

Vergaben für Rettungszentrum

Oftersheim.In der nächsten öffentlichen Gemeinderatssitzung am Dienstag, 21. Mai, um 18 Uhr, steht ein Beschlussvorschlag zur Mitverlegung von Glasfaserleitungen in der Robert-Koch-Straße und der Röhlichstraße auf der Tagesordnung. Es geht um Kosten von rund 63 000 Euro. Der Gemeinderat soll außerplanmäßige Haushaltsmittel zur Verfügung stellen.

Die Netze BW hatte dem Zweckverband Fibernet ein Angebot zur Mitverlegung der Leitungen unterbreitet. Durch die gemeinsame Beauftragung der Tiefbauarbeiten können die Kosten für die Leitungsverlegung deutlich gesenkt werden. Für den Neubau des Rettungszentrums beschließt das Ratsgremium einige Auftragsvergaben. Für die Rohbauarbeiten, das Wärmedämm-Verbundsystem, die Gerüstbauarbeiten und die Blitzschutzarbeiten waren beschränkte Ausschreibungen rausgegangen. Das mit der Planung beauftragte Büro PSP schlägt nun die Beauftragung der Firmen mit dem wirtschaftlichsten Angebot vor. Die Kostenberechnungen für die verschiedenen Gewerke reichen von 26 000 Euro (Blitzschutz) bis 1,5 Millionen Euro (Rohbau).

Entscheidungen über Fahrzeuge

Der Gemeinderat entscheidet über eine Fahrzeugbeschaffung für den Bauhof. Das Sonderfahrzeug vom Typ Ladog ist inzwischen sehr reparaturanfällig, so dass eine durchgehende Einsatzbereitschaft, vor allem im Winter, nicht mehr gewährleistet werden kann. Für das alte Auto sollen zwei kleinere Fahrzeuge sowie ein Laubverladeanhänger gekauft werden. Ein neues Elektrofahrzeug, das auch regelmäßig auf dem Friedhof eingesetzt werden soll, kostet 43 000 Euro, abzüglich eines Förderbetrags von 22 000 Euro. Eine neue Kehrmaschine, die zusätzlich mit einer Wildkrautbürste gegen das Unkraut auf Pflasterflächen ausgestattet ist, schlägt als Vorführgerät mit knapp 52 000 Euro zu Buche. Der Laubverladeanhänger soll rechtzeitig zum Herbst angeschafft werden.

Abschließend soll der Gemeinderat noch über die Annahme von zwei Spenden der Sparkasse Heidelberg und der Stadtwerke Schwetzingen entscheiden. Das Geld ist für ein Theaterprojekt über Präventionsmaßnahmen für Senioren und für die Veranstaltung „Musik im Park“ gedacht. vw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional