Oftersheim

Christuskirche Paulus-Oratorium mit Schwetzinger Vokalensemble, Wieslocher Kantorei und Orchester

Vier Solisten verstärken Chöre

Archivartikel

Oftersheim.Als zentrales kirchenmusikalisches Ereignis im Kirchenbezirk Südliche Kurpfalz findet am Sonntag, 19. November, 18 Uhr in der evangelischen Christuskirche eine Aufführung von Felix Mendelssohn Bartholdys großem Oratorium "Paulus" statt. Zum Reformationsjubiläum haben sich das Vokalensemble Schwetzingen und die Kantorei an der Stadtkirche Wiesloch zusammengetan und seit Januar dieses monumentale Werk einstudiert, um es nun mit rund 120 Sängern und einem großen Orchester zu Gehör zu bringen (wir berichteten).

Mitwirkende beim "Paulus" sind außerdem die Solisten Angelika Reinhard (Sopran), Astrid Bohm (Alt), Martin Steffan (Tenor) und Stefan Geyer (Bass) und das Heidelberger Kantatenorchester. Die Leitung teilen sich die beiden Kirchenmusikdirektoren Detlev Helmer (Schwetzingen) und Christian Schaefer (Wiesloch).

Der in Ulm geborene Bariton Stefan Geyer (Bild) erhielt seine Gesangsausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe und war Meisterschüler von Dietrich Fischer-Dieskau in Berlin. Zusammen mit Heike-Dorothee Allardt als Partnerin am Klavier gewann er den Internationalen Wettbewerb "Franz Schubert und Musik des 20. Jahrhundert" in Graz. Mit weiteren Preisen wurde er beim Meistersänger-Wettbewerb Nürnberg, beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb Zwickau und beim Internationalen Hugo-Wolf-Wettbewerb Stuttgart ausgezeichnet. Als Oratoriensänger und Liedinterpret gleichermaßen gefragt, reüssierte er bei bedeutenden Festivals.

Angelika Reinhard (Bild) studierte Gesang an der Musikhochschule Frankfurt bei Professor Elsa Cavelti. Sie erweiterte ihre Ausbildung in Meisterkursen bei Paul Esswood, Laura Sarti und Klesie Nelly und ist mehrfache Preisträgerin bei Gesangswettbewerben. Neben großen Erfolgen auf der Opernbühne bilden die Bereiche Liedgesang und Oratorium den künstlerischen Schwerpunkt der Sopranistin. Mit ihrem umfangreichen Repertoire ist sie eine sehr gefragte Sängerin im In- und Ausland. So trat sie unter anderem in der Stuttgarter Liederhalle, der Tonhalle St. Gallen, im Salzburger Dom und Musikverein in Wien auf.

Astrid Bohm (Bild rechts oben) studierte Gesangspädagogik an der Wiesbadener Musikakademie bei Richard Staab und absolvierte in Darmstadt ein Aufbaustudium zur Konzertsängerin bei Elizabeth Richards. Bereits während ihres Studiums sammelte sie Erfahrungen bei verschiedenen Opern-Produktionen der Jungen Oper Rhein-Main, am Staatstheater Kassel, den Edesheimer Festspielen und im Kloster Eberbach. Danach studierte sie an der Hochschule für Musik in Karlsruhe Operngesang bei Professor Marga Schiml und schloss das Studium im Sommer 2011 mit dem Master of Music ab. Seit 2013 wirkt sie regelmäßig bei Opernproduktionen im In- und Ausland mit. Zu ihrer Konzerttätigkeit gehören auch die Solopartien in Passionen und Oratorien sowie ein breites Liedrepertoire.

Der Tenor Martin Steffan (Bild) studierte zunächst Musikwissenschaften und Anglistik in Heidelberg, worauf ein Studium am Mozarteum Salzburg mit Hauptfach Gesang bei Otto Rastbichler folgte. Meisterkurse für Gesang, sowie Kurse für barocke Aufführungspraxis rundeten sein Studium ab. Seit dem Jahr 2006 wird seine Ausbildung durch Gesangunterricht gemäß der bipolaren Atemtypologie bei Brigitta Seidler-Winkler erweitert. Steffan ist ein vielseitiger Konzertsänger, stilsicher in Gestaltung und Stimmgebung von der Musik des Mittelalters bis zur Romantik, mit besonderer Liebe zur Barockmusik. Dies schlägt sich in Auftritten nieder. zg/Bilder: Kantorei

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel