Oftersheim

Unfall Beim Aufprall erleidet die 38-jährige Fahrerin einen Schock / Ihr Auto ist ein Totalschaden

VW Golf kracht an Hauswand

Archivartikel

Oftersheim.Eine 38-jährige Frau bog am Montag kurz vor 10 Uhr mit ihrem VW Golf aus der Eichendorffstraße kommend rechts in die Freiherr-vom-Stein-Straße ab. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte sie unmittelbar danach wieder rechts auf ein Stellplatz einbiegen. Bei dem Versuch krachte sie frontal gegen eine Hauswand.

Bei dem Unfall entstand an dem Auto ein Totalschaden, die Fassade des Hauses wurde nur oberflächlich beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 6500 Euro.

Die Golf-Fahrerin wurde mit einem Schock und zur Abklärung, ob sie eventuell weitere Verletzungen davongetragen hat, mit einem Rettungswagen ins Schwetzinger Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen des Polizeireviers Schwetzingen zur Unfallursache dauern an. Der Golf wurde sichergestellt. Nun wird überprüft, ob ein technischer Defekt die Ursache für den Unfall gewesen sein könnte.

Auch die Feuerwehr war mit zehn Leuten vor Ort. „Bei Schäden mit starken Verformungen der Karosserie werden wir grundsätzlich zur Brandschutzsicherung hinzugezogen“, erklärte Kommandant Rüdiger Laser das Vorgehen. Denn es bestehe immer die Gefahr, dass die Batterie Feuer fange oder explodiere – noch bis zu 30 Minuten, nachdem sie abgeklemmt sei. Auch aus Umweltschutzgründen ziehe man die Feuerwehr hinzu – infolge des Aufpralls können Betriebsflüssigkeiten auslaufen.

Erste Begutachtung

Ebenso ist die erste Begutachtung von Schäden an Hauswänden Aufgabe der Feuerwehr, teilte Laser im Gespräch mit dieser Zeitung weiter mit. Nach einem Aufprall können statische Probleme auftreten – im schlimmsten Fall bis zur Einsturzgefahr. Das war beim vorliegenden Unfall glücklicherweise nicht der Fall, ebenso wenig wie die Befürchtung auslaufender umweltschädlicher Flüssigkeiten.

Und nicht zuletzt galt es noch, den VW Golf zu bergen und „auf normales Straßenniveau zu bringen“, wie es in der Fachsprache heißt. In dieser Position konnte er schließlich von einer Abschleppfirma abtransportiert werden. az/pol

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional