Oftersheim

Weltmeisterin aus Ofdasche

Andreas Lin weiß, wo die Weitspringerin herkommt

Ja was denn nun? Oftersheim, Schwetzingen, Heidelberg, Mannheim, Kurpfalz? Wo kommt Weltmeisterin Malaika Mihambo jetzt wirklich her? Der SWR sagt „Heidelbergerin“, Leichtathletik-Verbände, Zeitungen und Agenturen schreiben mal „Mannheimerin“ oder „Schwetzingerin“, in offiziellen Listen steht meist „LG Kurpfalz“. Wir klären das mal auf.

In Heidelberg erblickte die aktuell beste Weitspringerin damals im März 1994 das Licht der Welt. Außerdem ist Heidelberg der Sitz des Olympiastützpunkts, an dem Malaika seit vielen Jahren trainiert. Und dort hat sie Abitur gemacht. In Mannheim hat die 25-Jährige Politikwissenschaften studiert, zudem ist die Quadratestadt der Bundesstützpunkt Leichtathletik und somit auch ein Puzzlestück in der Karriere. Schwetzingen kommt zweimal ins Spiel: Erstens wohnt sie seit geraumer Zeit dort. Und in Schwetzingen ist seit der Gründung 1969 der juristische Sitz der LG Kurpfalz, deswegen werden die LG-Leichtathleten dort auch immer von der Stadt geehrt. In dieser Leichtathletik-Gemeinschaft haben sich damals die Vereine aus der Umgebung zusammengeschlossen, um als Startgemeinschaft gerade in Staffeln und Mannschaften bessere Möglichkeiten zu haben, das funktioniert bis heute, vielleicht sogar besser denn je zuvor. Unzählige Titel ha- ben dieses Modell bestätigt, dem heute noch die Vereine aus Schwetzingen, Oftersheim, Plankstadt, Altlußheim, Neulußheim, Reilingen, Brühl und Rohrhof angehören. Aber ohne den TSV Oftersheim wären viele dieser Erfolge nicht möglich gewesen. Der Sportplatz in der Hardtwaldsiedlung ist der Talentschuppen schlechthin, das Erfolgsgeheimnis, die Keimzelle –vor allem für Weltmeisterin Malaika Mihambo.

In Oftersheim ist sie aufgewachsen, dort hat sie beim Judoclub ihre ersten sportlichen Erfahrungen gemacht, hat dann irgendwann über die Schule den Weg zur Leichtathletik gefunden – mit neun Jahren. Seitdem ist der TSV ihre sportliche Heimat, ihr Trainingsort, ihr Ruhepunkt, ihre Quelle für alle Erfolge. Dort wird sie seit 15 Jahren vom Oftersheimer Coach Ralf Weber trainiert, dort hat sie ihre Freunde, dort ist sie bis heute nur die „Mali“ und immer für alle ansprechbar.

Also für alle da draußen: Egal, wo sie wohnt, für wen sie startet, wie weit sie noch springt und welche Erfolge kommen: Die Schwetzinger und alle Mitglieder der LG Kurpfalz dürfen stolz sein wie Os-kar – aber Malaika Mihambo ist und bleibt Oftersheimerin und ist für den TSV Weltmeisterin geworden. Ab sofort gilt – zum zweiten Mal: Ofdasche goes Olympia.

 
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional